Bayernliga-Traum vorerst geplatzt

Posted on 13. April 2016

0



VOLLEYBALL – Es sollte nicht sein, der dritte Aufstieg in Serie des TV Planegg-Krailling. Die Mannschaft von Trainer Ahmad Mirkamrani zog in den beiden Relegationsspielen zur Bayernliga Süd jeweils den Kürzeren.

Krailling – Nach einem 1:3 (11:25, 23:25, 25:22, 17:25) gegen den gastgebenden VfR Garching 2 und einem darauffolgenden 2:3 (25:27, 25:21, 13:25, 25:18, 8:15) gegen den SV Schwarz-Weiß München stand am Ende ein dritter Platz zu Buche. Von den drei Teilnehmern sind in der kommenden Spielzeit aber nur die ersten beiden bestplatzierten Teams qualifiziert. Der TV schied in Garching somit als einziges Team aus. Natürlich bin ich ein bisschen enttäuscht. Aber wir müssen am Boden bleiben. Die Mannschaft braucht noch Zeit und muss noch wachsen. Wir werden uns nächstes Jahr an die Arbeit in Richtung Bayernliga machen“, sagte Mirkamrani, dessen Mannschaft nur wegen des Aufstiegs-Verzichts des Landesliga-Meisters SC Freising 2 und Vizemeisters TuS Fürstenfeldbruck als Dritter der Abschlusstabelle in die Relegation nachgerückt war.

Schwacher Start als Knackpunkt

Ausgangspunkt für die beiden Niederlagen war der schlechte Start gegen den Vizemeister aus der Landesliga-Ost-Staffel aus Garching. Und das obwohl die ohne Andreas Obermeier und Tobias Hohner spielenden Kraillinger von den zahlreich mitgereisten TV-Fans kräftig unterstützt wurden. Nach den ersten beiden Punkten stand es 1:1, danach zogen die Gastgeber davon, weil der TV sieben Angriffe in Serie entweder ins Netz oder ins Aus setzte. „Wir haben ganz schlecht angefangen. Er Kopf war nicht frei und wir haben zu viel nachgedacht. Von diesem ersten Satz konnten wir uns dann nicht mehr befreien“, versuchte sich Mirkamrani den unsicheren Start zu erklären.  Zwar gewannen die Kraillinger noch den vierten Satz. Mehr war im ersten Spiel allerdings nicht mehr drin.

In der zweiten Partie gegen den Bayernliga-Achten aus München machte Mirkamranis Team die Sache dann besser. Allerdings gegen einen etwas stärkeren Gegner, der sich nur den zweiten und vierten Satz abluchsen ließ. Im Tiebreak zeigten die Münchner, die das letzte Spiel des Tages gegen Garching mit 2:3 verloren, dann mehr Routine. Mirkamrani zog dennoch eine positive Saisonbilanz: „Mir ging es hauptsächlich um den Klassenerhalt. As haben wir geschafft. Alles andere braucht noch seine Zeit. Dafür hat die Mannschaft vorher noch zu wenig zusammengespielt. Alles in allem war es eine gute Saison für uns.“ rmf

 

Schlagzeilen/Infos

Der Spielplan des TV Planegg-Krailling (–>bvv.de)

Die Tabelle der Landesliga Süd-West (–>bvv.de)

Homepage des TV Planegg-Krailling Volleyball

 

Posted in: Volleyball