Vorschau: Taufkirchen im Derby – TVPK in Augsburg

Posted on 24. Januar 2015

0


TV Planegg-Krailling (DII) 01 SV Inning A Mannschaft Jubel; Foto: Robert M. Frank.

VOLLEYBALL – Die Vorschau zu den Spielen des TV Planegg-Krailling (Damen/3. Liga, Damen II Landesliga, Herren/Bezirksliga West), des SV-DJK Taufkirchen (Herren/Regionalliga) und der VSG Würmtal (Herren/Bezirksliga West).

TV Planegg-Krailling: Damen (3. Liga)

Krailling – Für die Damen des  TV Planegg-Krailling gab es in der Vorwoche beim 3:0 gegen den ASV Veitsbronn Höhen und Tiefen. Als Hiobsbotschaft erwies sich die schwere Verletzung der zuletzt stark aufspielenden Laura Heilrath, die sich einen Kreuzband- und Innenbandriss zuzog und lange ausfallen wird. TV-Trainer Alexander Hezareh wollte vor dem Spiel an diesem Samstag bei der DJK Augsburg-Hochzoll (20 Uhr) eher das Positive aus dem klaren Sieg gegen Veitsbronn hervorziehen. Seine Mannschaft habe nach zuvor vier Niederlagen in Serie trotz durchschnittlicher Leistung ein positives Zeichen gesetzt. „Mein Gesamteindruck von diesem Spiel war nicht so schlecht, wie er nach der schweren Verletzung von Laura vielleicht rübergekommen ist. Die Stimmung ist gut und wir haben solide aufgeschlagen“, so der nach dem Veitsbronn-Spiel ungewohnt nachdenklich wirkende Trainer.

Für Heilrath wird wie gegen Veitsbronn wieder Routinier Sabine Eierle einspringen, der Hezareh eine „gute Einstellung“ attestiert. Neben den Langzeit-Absenzen Jenny Wickler (Ausland), Antonia Beschoner und Jana Fakesch (beide verletzt) kann Hezareh mit Caro Kohlmeyer (Schulterprobleme), Mittelblockerin Carolin Willberg und Diana Hübner (beide Grippe) noch nicht sicher planen. Um den Einsatz von Zuspielerin Hübner bangt Hezareh besonders. „Ich hoffe, dass sie spielen kann. Sie ist eine absolute Leistungsträgerin.“

Beim Tabellenvierten aus dem Augsburger Ortsteil, der noch um den zweiten Rang in der 3. Liga Ost mitmischt, möchte der TV besser aussehen als beim 1:3 im Hinspiel. Dort mussten die Würmtalerinnen im zweiten Satz ein 1:25 hinnehmen, nachdem die Schwäbinnen beim Aufschlag erfolgreich mit einem Sichtblock gearbeitet hatten. „Ich werde vor dem Spiel den Schiedsrichter fragen, ob er Sichtblock abpfeift oder nicht. Wenn nicht, werden wir auch mit Sichtblock spielen. Ich will einfach nur, dass jeder die gleichen Chancen hat“, so Hezareh. Generell stehen die Chancen für den TV gegen den Vorjahres-Sechsten, den man im Vorjahr in Augsburg mit 3:1 schlug, nicht schlecht. „Es ist was drin, auch wenn die Aussichten beider Mannschaften anders sind“, so der Trainer des Tabellenneunten.

TV Planegg-Krailling: Damen II (Landesliga)

–> spielfrei

TV Planegg-Krailling: Herren (Bezirksliga)

Krailling – Den Herren des TV Planegg-Krailling bietet sich beim Doppelspieltag an diesem Samstag in Neufahrn die letzte Möglichkeit, in der Bezirksliga West vorne anzugreifen (14.30 Uhr, Käthe-Winkelmann-Platz). Die Mannschaft von TV-Trainer Ahmad Mirkamrani hat gegen den Tabellenletzten TSV Neufahrn und den Liga-Achten TSV 1897 Kösching gute Chancen auf zwei Siege. „Wir gehen auf volle sechs Punkte. Nach der bitteren Niederlage letzte Woche gegen Germering wollen wir uns voll ins Zeug legen“, so Mirkamrani, der mit fast kompletten Kader in die Gemeinde im Landkreis Freising anreist. rmf

SV-DJK Taufkirchen: Herren (Regionalliga)

Taufkirchen – Nach dem nur knapp verpassten Überraschungscoup in der Vorwoche gegen Spitzenreiter Deggendorf (1:3), geht der abstiegsbedrohte SV-DJK Taufkirchen an diesem Sonntag im Taufkirchner Sport- und Freizeitpark in das Landkreis-Derby gegen den SV Lohhof (15 Uhr, Köglweg). Die in den letzten acht Partien nur einmal erfolgreiche Mannschaft von Spielertrainer Zied Chalghmi kann sich mit einem Sieg einen einen Tabellenplatz verbessern. Der aktuelle Vorletzte der Regionalliga Süd-Ost könnte zudem etwas näher zu dem sechs Punkte entfernten Lohhofern auf Rang sieben aufschließen. „Lohhof ist ein direkter Konkurrent. Wir müssen gewinnen“, sagt Johannes Spendler. Der Diagonalspieler der SV-DJK muss erneut auf der Mittelblocker-Position einspringen, da der auf dieser Position spielende Bruder Lukas ebenso fehlt wie der verletzte Diagonalspieler Max Benkert. Der gegen Deggendorf abwesende Mittelblocker Sebastian Scheller ist hingegen wieder mit von der Partie. rmf

VSG Würmtal: Herren (Bezirksliga)

Gräfelfing – Auf die VSG Würmtal kommt an diesem Samstag in Germering ein vorentscheidendes Spiel im Aufstiegsrennen zu (14.30 Uhr, Fliederstraße). In der Wittelsbacher Halle trifft der Tabellenführer auf den direkten Verfolger SV Germering. Nur bei einem Sieg gegen die einen Punkt hinter der VSG liegenden  Germeringer, hat die Mannschaft von VSG-Trainer Sascha Kostelac noch eine gute Chance auf die ersten beiden Plätze in der Bezirksliga West. Denn sowohl Germering als auch der Tabellendritte Vierkirchen haben zwei Spiele weniger absolviert wie die Gräfelfinger, die im zweiten Spiel des Tages gegen den ASV Dachau IV ran müssen. „Es wir ein schwerer Spieltag“, sagt VSG-Außenangreifer Matthias Blum. rmf

 

Schlagzeilen/Infos

Der Spielplan des TV Planegg-Krailling (Damen) (–>bvv.de)

Die Tabelle der 3. Liga Ost (–>bvv.de)

Der Spielplan des TV Planegg-Krailling (Damen II) (–>bvv.de)

Die Tabelle der Landesliga Süd-West (–>bvv.de)

Der Spielplan des TV Planegg-Krailling (Herren) (–>bvv.de)

Die Tabelle der Bezirksliga West (–>bvv.de)

Homepage des TV Planegg-Krailling Volleyball

Der Spielplan des SV-DJK Taufkirchen (Herren) (–>bvv.de)

Die Tabelle der Regionalliga Süd-Ost (–>bvv.de)

Homepage des SV-DJK Taufkirchen Volleyball

Der Spielplan der VSG Würmtal (–>bvv.de)

Die Tabelle der Bezirksliga West (–>bvv.de)

Homepage der VSG Würmtal

 

 

Posted in: Volleyball