SVP klettert weiter – DJK Pasing verlässt Abstiegszone

Posted on 11. April 2011

0


DJK Pasing. Foto: Robert M. Frank

FUSSBALL/Würmtal – Die DJK Pasing hat sich aus den Abstiegsregionen befreit. Auch der SV Planegg-Krailling, der Gautinger SC, die DJK Würmtal sowie die FT Starnberg 09 hatten viele Gründe zum Jubeln. Alle Ligaspiele der Würmtal-Klubs im Überblick.

Würmtal-Würmsee: Allihn mit drei Toren

FT Starnberg 09 bleibt weiterhin in der Erfolgsspur. Das Team von Trainer Manuel Baum erledigte mit einem 3:0 (0:0) seine Pflichtaufgabe gegen das Ligaschlusslicht TSV Großhadern erfolgreich. Florian Ernst erzielte die Führung per Foulelfmeter (59.), bevor Michael Marinkovic (73.) und Florian Bittner (78.) erhöhten. Die „Seelöwen“ klettern in der Bezirksoberliga auf Rang sechs (37 Punkte) (Tabelle der BOL).

Der FT Starnberg 09 II fuhr nach zuletzt zwei erfolglosen Partien wieder einen Sieg ein. Die Elf von Trainer Milan Lapuh gewann gegen das Kellerkind TSV Herrsching mit 4:1 (3:1). Neben einem Tor von Marco Römer per Foulelfmeter (28.) markierte Patrick Allihn die drei restlichen FT-Treffer (39./42./52.). Die FT-Reserve klettert mit dem Sieg auf Rang neun (26 Zähler) (Tabelle der KL Zugsp. 2).

Würmtal-Süd: Gauting holt dritten Sieg in Serie – Stockdorf zweimal Remis

Der TV 1911 Stockdorf hat sich beim zweikampfstarken 1. SC Gröbenzell II ein 1:1 (0:0) erkämpft. Die Elf von Torwart-Trainer Christian Bichlmeier, der für den beruflich verhinderten Trainer Robert Frank einsprang, lag trotz zahlreicher Führungsmöglichkeiten zunächst mit 0:1 hinten (61.). Erst kurz vor Schluss sorgte Dorian Ikonomopulos mit seinem fünften Saisontreffer für das überfällige TVS-Tor (89.). In der Tabelle bleibt der TV 1911 Stockdorf Dritter (34 Punkte) (Tabelle der AKL Zugsp. 2). Die TVS-Reserve kam beim FC Eichenau III nicht über ein 2:2 (2:1) hinaus. Daniel Wiesmayr schoss beide Tore für die „Stockdorfer Jungs“. Das Team von Trainer Philipp Hotka bleibt mit 38 Punkten Zweiter (Tabelle der CKL Zugsp. 2).

Der Gautinger SC fuhr beim SV Inning mit einem 5:3 (3:0) den dritten Sieg in Serie ein. Alexander Holzmann (3.), Khaybar Quraishi (29.), Ahmet Dirik (35./64.) und Pamir Quraishi (53.) schossen die Tore  für den GSC. Die Mannschaft von Trainer Lutz Tietz verbesserte sich auf Rang zehn (26) (Tabelle der AKL Zugsp. 2).

Würmtal-Mitte: Erfolgreiches SVP-Wochenende – Gemischte Gräfelfinger Gefühle

Der SV Planegg-Krailling hat den Erfolg der vergangenen Woche mit einem 1:0 (1:0)-Sieg beim SC Fürstenfeldbruck II bestätigt. Die Mannschaft von Trainer Christian Spiegel holte sich durch Martin Bauer die Führung (40.), die der SVP bis zum Ende nicht mehr hergab. Die Planegger klettern auf Rang sechs (31 Punkte) (Tabelle der BZL Süd). Der zweiten SVP-Mannschaft gelang mit einem 2:1 (1:0) gegen den TSV Forstenried der dritte Dreier in Folge. Beim Team von Trainer Guiseppe Teseo traf zweimal Jan Link (10./55.). Der SV Planegg-Krailling II verbesserte sich auf Position fünf (30 Punkte) (Tabelle der KKL Mü. 3).

Der TSV Gräfelfing musste unter dem neuen Trainer Zeljko Zivkovic ein 0:2 (0:1) beim SC Gaißach einstecken. Die Gräfelfinger liefen seit der 17. Minute einem 0:1 hinterher, bevor der TSV in der 70. Minute das vorentscheidende 0:2 kassierte. Der TSV Gräfelfing bleibt in der Tabelle als 14. auf einem Abstiegsplatz (23 Punkte) (Tabelle der BZL Süd). Besser machte es die zweite Mannschaft, die die Sportfreunde Pasing 03 mit 4:0 (2:0). Unter dem neuen Trainer Serkan Özkan schossen Alexander Schmidt (15.) und Pavo Babic (25.) die 2:0-Pausenführung im Würmtal-Derby, bevor nach dem Seitenwechsel erneut Schmidt und Imre Inzedi erhöhten. Der TSV Gräfelfing II arbeitete sich auf Platz zehn vor (21 Punkte) und liegt vier Zähler vor dem ersten Abstiegsrang (Tabelle der KKL Mü. 3).

Die DJK Würmtal hat sich mit einem 1:0 (0:0) gegen den FC Hertha von den Abstiegsregionen weiter absetzen können. Der Elf von Trainer Christian Kaminsky reichte ein Tor von Matthias Thaller (69.), um den Dreier perfekt zu machen. Die DJK Würmtal rangiert weiterhin auf Position sieben (26 Punkte) (Tabelle der KKL Mü. 3). Die zweite DJK-Mannschaft blieb durch ein 6:4 gegen Zagreb München in diesem Jahr ungeschlagen. Die Mannschaft von Trainer Mathias Luhn ist mit zwölf Punkten weiterhin Tabellenletzter (Tabelle der BKL Mü. 3).

Würmtal-Nord: DJK Pasing über dem Strich – TSG bleibt oben dran

Die DJK Pasing ist mit einem 5:4 (2:1) gegen den SV Bad Tölz aus den Abstiegsrängen geklettert. Die Elf von Trainer Walter Damasch lag durch Vlerson Mucoli (5.) und Raphael Schwarz (18.) schnell vorne, musste aber bereits vor der Pause noch das 1:2 hinnehmen (25.). Nach dem Wechsel besorgten Alexander Griner (54.), Schwarz (66.) und Muhamat Mucoli (90.) jeweils nach einem Ausgleich wieder die Pasinger Führung. Die DJK Pasing hat sich mit 27 Zählern auf Platz zwölf vorgearbeitet, und ist somit aus der Abstiegszone draußen (Tabelle der BZL Süd). Die DJK Pasing II siegte im Würmtal-Derby gegen die TSG Pasing II mit 5:4 (1:2). Nach einem 0:2-Rückstand nach einer halben Stunde verkürzte Andreas Weipert (33.), nach dem Wechsel trugen sich Denis Leoncelli (58.), Julian Franz (64./82.) und Weipert (86.) bei der Mannschaft von Jürgen Heimerl in die Torschützenliste ein. Die DJK Pasing II klettert auf Rang drei (34 Punkte) (Tabelle der BKL Mü. 3). Die DJK Pasing III verlor zwei Spiele hintereinander. Zunächst setzte es unter der Woche ein 2:3 beim FC Ludwigsvorstadt II, am Wochenende verloren die Pasinger dann mit 1:2 gegen den SC 1893 Armin München II. Die DJK rutscht hinter Waldeck-Obermenzing III (37 Punkte) auf Rang zwei ab (33 Punkte) (Tabelle der CKL Mü. 4).

Die TSG Pasing ist nach der Niederlage am vergangenen Spieltag mit einem 2:0 (1:0) beim Tabellenletzten FT Gern II wieder zurück in die Erfolgsspur gekehrt. Die Mannnschaft von TSG-Trainer Rudi Wagner gewann durch zwei Tore von Stefan Krug (8.) und Stefan Menacher (55.). Das TSG-Team ist mit zwei Zählern Rückstand auf den Zweiten SV 1880 München (36 Punkte) weiterhin Dritter (34 Punkte) (Tabelle der KKL Mü. 3). Das zweite TSG-Team unterlag im Würmtal-Derby bei der DJK Pasing II mit 4:5. Die Elf von Trainer Max Karges rutschte auf Position vier ab (33 Punkte) (Tabelle der BKL Mü. 3).

Die Sportfreunde Pasing 03 haben einen 0:4 (0:1)-Dämpfer im Würmtal-Derby beim TSV Gräfelfing II hinnehmen müssen. Bei der Mannschaft von Trainer Stefan Müller zeigten sich nur wenige Spieler in Normalform. Die Sportfreunde Pasing 03 sind Elfter (21 Punkte) (Tabelle der KKL Mü. 3). Die zweite Mannschaft der Sportfreunde hatte spielfrei. Die Truppe von Coach Gregor Grossmann ist weiterhin Fünfter (31 Punkte) (Tabelle der BKL Mü. 3).

Der FC Anadolu Bayern musste im Aufstiegsrennen einen Dämpfer hinnehmen. Die Mannschaft von Trainer Ali Kaya verlor beim FC Viktoria mit 2:3 (0:1). Nach einem 0:3-Rückstand nach 65 Minuten reichte es durch die beiden Tore von Manuel Esoro (61.) und Hüseyin Tekin (75.) nur noch zu einem 2:3. Der FC Anadolu Bayern rutscht auf Platz vier ab (34 Punkte) (Tabelle der KL Mü. 2).  Die Anadolu-Reserve verlor beim FT Gern III mit 1:2. Das Team von Trainer Seyfi Koc bleibt Siebter (25 Punkte) (Tabelle der AKL Mü. 3).

Die Würmtal-Top-Torjäger:

1.    Andre Beisenbusch (16 Tore/DJK Pasing III)

2.    Michael Marinkovic (14/FT Starnberg 09)

3.    Andre Baake (11/TSG Pasing)

        Anton Hartl (11/DJK Pasing)

        Alexander Holzmann (11/Gautinger SC)

6.    Markus Steber (10/SV Planegg-Krailling)

        Johannes Weidl (10/TV 1911 Stockdorf)

        Manuel Esoro (10/FC Anadolu Bayern)

9.    Markus Rathner (9/DJK Würmtal)

        Christian Kretz (9/DJK Würmtal)

Die nächsten Spiele (Links zu den Spielplänen):

FC Anadolu Bayern, FC Anadolu Bayern IIGautinger SC, TSV Gräfelfing, TSV Gräfelfing II, DJK Pasing, DJK Pasing II, DJK Pasing IIISportfreunde Pasing 03 , Sportfreunde Pasing 03 II, TSG Pasing, TSG Pasing II, SV Planegg-KraillingSV Planegg-Krailling II, FT Starnberg 09, FT Starnberg 09 II, TV 1911 Stockdorf, TV 1911 Stockdorf II, DJK Würmtal-Planegg, DJK Würmtal-Planegg II

Das Fragezeichen:

Der SV Planegg-Krailling II ist weiter im Vorwärtsmarsch. Wieviele Punkte sammelt die Mannschaft von Guiseppe Teseo in den nächsten beiden Spielen gegen die direkte Konkurrenz um den zweiten Platz?

Die Schlagzeilen:

„Elfmetertor ebnet Starnberg den Weg“ von Philipp Strube (fussball-vorort.de)

„Allihn macht den Unterschied für Starnberg“ von Christian Heinrich (fussball-vorort.de)

„Planegg hat rechtzeitig die Blockade gelöst“ von Philipp Pander (fussball-vorort.de)

„Planegg kann wieder nach oben schielen“ von Stefan Reich (fussball-vorort.de)

„Zivkovic droht Gräfelfing mit Konsequenzen“ von Philipp Pander (fussball-vorort.de)

„Gräfelfing lässt Serkan Özkan jubeln“ von Philipp Pander (fussball-vorort.de)

„SF Pasing chancenlos im Derby“ von Philipp Pander (fussball-vorort.de)

„Würmtal erkämpft sich drei Punkte“ (fussball-vorort.de)

„DJK Pasing verlässt nach turbulentem Spiel die Abstiegsränge“ (djkpasing.org)

„Pasinger Verzweiflungsschuss bringt den Sieg“ von Stefan Reich (fussball-vorort.de)

„DJK II hält nach Heimsieg Kontakt zur Tabellenspitze“ (djkpasing.org)

„TSG Pasing schnuppert an Relegationsplatz“ von Philipp Pander (fussball-vorort.de)

„Anadolu lässt weiter Punkte liegen“ (fussball-vorort.de)

„A-Klasse 2: 27 Tore in 6 Partien“ (fussball-vorort.de)

News zum Sport im Würmtal (Twitter-Ticker BLOGpunkt Sport, s. rechts oben)

 

Posted in: Fußball