Die Würmtal-Elf der Woche (KW 14)

Posted on 12. April 2011

0


Fußball Würmtal Würmtal-Elf der Woche_KW 14. Foto: Robert M. Frank.

FUSSBALL/Würmtal – Die „Würmtal-Elf der Woche“ von BLOGpunkt Sport: Zweimal TSG Pasing, DJK Pasing und TV Stockdorf. Auch beim Gautinger SC, bei der DJK Würmtal, bei der FT Starnberg 09, beim SV Planegg-Krailling sowie beim TSV Gräfelfing empfohlen sich Spieler für die Elf der Woche (Kalenderwoche 14/2011).

Die Abwehr:

Im Tor der „Würmtal-Elf der Woche“ steht Stefan Zeussel vom SV Planegg-Krailling II, der sich mit einer starken Vorstellung präsentierte. Verteidiger Stefan Krug war der torgefährlichste Spieler bei der TSG Pasing und brachte sein Team mit einem Tor auf die Siegerstraße. Ilker Özdemir sorgte beim TV Stockdorf für die nötige Stabilität in der Stockdorfer Abwehr. Innenverteidiger Alexander Griner stand bei der DJK Pasing seinen Mann und sprang in der 30. Minute ein, als sich der etatmäßige DJK-Keeper verletzte und stellte sich vorübergehend zischen die Pfosten, bis der Torwart der zweiten Mannschaft aufgetrieben wurde. Griner schoss dann wieder als Feldspieler ein Tor beim 5:4-Erfolg.

Das Mittelfeld: 

Daniel Wiesmayr vom TV Stockdorf II ist seit Wochen gut aufgelegt und steht zum zweiten Mal in der Würmtal-Elf der Woche. Der Mittelfeldspieler erzielte die beiden Treffer beim 2:2 der Stockdorfer Reserve. Alexander Schmidt vom TSV Gräfelfing II ließ sein abstiegsbedrohtes Team mit seinen zwei Toren beim 4:0 gegen die Sportfreunde Pasing 03 aufatmen. Stefan Menacher von der TSG Pasing war beim 2:0 der Antriebsmotor im Mittelfeld der TSG und krönte seine gute Leistung mit einem Tor. Philipp Wittman vom Gautinger SC wirbelte auf der linken Mittelfeldseite beim 5:3-Erfolg in Inning und brachte seine Gegenspieler ein ums andere Mal in Bedrängnis.

Der Angriff: 

In der Offensive war Markus Rathner der Torgarant für die DJK Würmtal II. Der Routinier markierte beim 6:4 seiner Mannschaft vier Tore. Nicht weniger erfolgreich war Andreas Weipert von der DJK Pasing II. Beim 5:4 im Würmtal-Derby gegen die TSG Pasing II netzte der Stürmer zweimal selbst ein und bereitete eine Kiste vor. Dreimal in die gegnerischen Maschen traf Patrick Allihn beim 4:1 der FT Starnberg 09 II gegen den TSV Herrsching. Der Starnberger Torjäger ist damit neben dem Stockdorfer Wiesmayr der einzige Akteur, der bisher zweimal in der „Würmtal-Elf der Woche“ steht.

Die Schlagzeilen:

Der Spieltag: „SVP klettert weiter – DJK Pasing klettert aus der Abstiegszone“ (BLOGpunktSport.de)

„Elfmetertor ebnet Starnberg den Weg“ von Philipp Strube (fussball-vorort.de)

„Allihn macht den Unterschied für Starnberg“ von Christian Heinrich (fussball-vorort.de)

„Planegg hat rechtzeitig die Blockade gelöst“ von Philipp Pander (fussball-vorort.de)

„Planegg kann wieder nach oben schielen“ von Stefan Reich (fussball-vorort.de)

„Zivkovic droht Gräfelfing mit Konsequenzen“ von Philipp Pander (fussball-vorort.de)

„Gräfelfing lässt Serkan Özkan jubeln“ von Philipp Pander (fussball-vorort.de)

„SF Pasing chancenlos im Derby“ von Philipp Pander (fussball-vorort.de)

„Würmtal erkämpft sich drei Punkte“ (fussball-vorort.de)

„DJK Pasing verlässt nach turbulentem Spiel die Abstiegsränge“ (djkpasing.org)

„Pasinger Verzweiflungsschuss bringt den Sieg“ von Stefan Reich (fussball-vorort.de)

„DJK II hält nach Heimsieg Kontakt zur Tabellenspitze“ (djkpasing.org)

„TSG Pasing schnuppert an Relegationsplatz“ von Philipp Pander (fussball-vorort.de)

„Anadolu lässt weiter Punkte liegen“ (fussball-vorort.de)

„A-Klasse 2: 27 Tore in 6 Partien“ (fussball-vorort.de)

„News zum Sport im Würmtal (Twitter-Ticker BLOGpunkt Sport, s. rechts oben)

Posted in: Fußball