TC Blutenburg startet durch – Damen in der Bayernliga

Posted on 30. August 2015

0


Tennis TC Blutenburg München (D) Weronika Kajdan Rückhand 001; Foto: Robert M. Frank.

TENNIS – Die Damenmannschaft des TC Blutenburg München steigt mit zahlreichen Eigengewächsen in die Bayernliga auf. Darunter befindet sich das Club-Aushängeschild Weronika Kaydan.

München/Obermenzing – Über mangelndes Interesse kann sich der TC Blutenburg München nicht beschweren. Ganz im Gegenteil. Beim Münchner Tennisverein aus Obermenzing läuft es fast so wie zu den großen Boom-Zeiten des deutschen Tennis in den 80er und 90er-Jahren um die damaligen Stars Boris Becker und Steffi Graf. Über 100 neue Mitglieder traten 2015 dem Club bei. „Wir werden überrollt von Mitgliedern“, sagt Vorsitzende Dr. Eva-Maria Steiner. Die Durststrecke, die es auch in der Meyerbeerstraße gab, ist längst Geschichte. Von 450 Mitgliedern vor wenigen Jahren ist man mittlerweile längst wieder zu den besten Zeiten mit 700 Mitgliedern zurückgekehrt. „Der Einbruch war auch bei uns da. Das Interesse musste wieder geweckt werden“, stellt Maximilian Högn, Stellvertretender Vorsitzender und langjähriges Vereinsmitglied, klar.

Andy Murray schaute vorbei

Auf dem Weg zurück zu den Boom-Zeiten hat der Tennisclub erfolgreiche Maßnahmen ergriffen. Schwerpunkt des Konzeptes ist es, Tennisspieler aus der direkten Umgebung in Obermenzing, Untermenzing und Pasing in das Clubleben einzubauen. Statt eingekaufter Spieler sollen primär Tennisspieler aus dem Umfeld beim 1949 gegründeten Verein auf dem Platz stehen. Und vor allem auch das Vereinsleben aktiv gestalten. Steiner führt dazu persönliche Gespräche mit jedem neuen Interessenten. „Man muss schauen, ob es passt. Wichtig ist uns, dass neue Mitglieder bereit sind, etwas zu geben. Und nicht nur zu nehmen“, sagt Steiner, die jedem neuen Mitglied ein langjähriges Vereinsmitglied als Paten anbietet. Große Probleme, Ehrenamtliche zu finden, hat der Club nicht. Dank des familiären Umfelds im Verein kann Steiner Mithelfer gewinnen. „Durch gemeinsames Arbeiten kann man Leute begeistern. Hier kann man etwas bewegen“, sagt Steiner.

In Obermenzing sind sowohl Leistungssportler als auch Freizeitspieler willkommen. Ein eigens eingerichteter Breitensportwart sorgt dafür, dass auf der Anlage mit zehn Freiplätzen auch Freizeitsportler ihrem Sport zu gewissen Zeiten nachgehen können. Durch die Tennishalle mit zwei Sandplätzen, die auch schon einmal Top-Weltranglistenspieler wie Andy Murray nutzte, kommen zusätzliche Kapazitäten hinzu. Diese sind besonders interessant für die Leistungssportler im Verein. Dort hatte der Club im abgelaufenen Sommer große Erfolge zu verzeichnen.

Aushängeschild ist Weronika Kajdan

Neben den Damen 30 ist auch die Damenmannschaft in die Bayernliga aufgestiegen. Und das mit nur einer ausländischen Spielerin und vielen Eigengewächsen. Zum Aushängeschild des Vereins zählt Weronika Kaydan. Die 17-Jährige ist das Aushängeschild des Vereines. Die in Moskau geborene und 2003 nach München gezogene Bayerische U16-Meisterin von 2013 hat in der Landesliga an Nummer eins überzeugt. Nach kurzen Gastspielen bei Tennisvereinen in Moosach und in Nymphenburg hat die Laimerin ihre sportliche Heimat in Obermenzing gefunden. Die Moosacher Gymnasiastin fühlt sich in Blutenburg pudelwohl. „Die Atmosphäre ist hier cool. Und ich habe hier gute Trainingsmöglichkeiten“, sagt Kajdan, die in der kommenden Woche bei der 16. Auflage der TC Blutenburg Open (siehe Infokasten) antritt.

  

Schlagzeilen/Infos

Der Spielplan des TC Blutenburg München (Damen) (–> btv.de)

Die Tabelle der Landesliga Süd Gr. 019 (Damen)  (–> btv.de)

Homepage des TC Blutenburg München (–> tc-blutenburg.de)

Posted in: Tennis