Münchner Wagner ist Bayerns Bester

Posted on 10. Juni 2015

0


Tennis 2015 Bayerische Meisterschaften 2015 Johannes Härteis (li.) und Hannes Wagner (re.); Foto: Robert M. Frank.

TENNIS – Der junge Münchner Hannes Wagner hat die Bayerischen Tennis-Meisterschaften in Ismaning gewonnen.

Ismaning – Der 19-Jährige Hannes Wagner vom TC Großhesselohe siegte beim mit 10.000 Euro dotierten auf der Anlage des TC Ismaning durch ein 6:4, 6:3-Finalsieg gegen Johannes Härteis (1. FC Nürnberg), der ebenso wie Wagner an der Oberhachinger TennisBase des Bayerischen Tennis-Verbandes (BTV) trainiert. Der Münchner fiel bei den drückend heißen Temperaturen vor allem durch seinen Kampfgeist auf. Der an Nummer vier gesetzte Spieler gab in seinen vier Spielen keinen einzigen Satz ab und sahnte nach dem Sieg gegen seinen Trainingspartner Härteis den bayerischen Titel samt Siegerpokal ab. „Es ist natürlich schön, Bayerischer Meister zu sein. Das Wochenende ist für mich gut gelaufen“, so der gebürtige Münchner nach dem Erfolg.

Wagner in der Hitze kämpferisch stärker

Im Finale am Sonntag gegen seinen gelegentlichen Golf-Partner Härteis zeigte sich Wagner vor allem körperlich präsenter. Während Wagner beim Stand von 5:4 wesentlich schneller wieder den schattenspendenden Schirm nach der Pause verließ, musste sich Härteis schon von Schiedsrichterin Meike Specht nach abgelaufener Seitenwechsel-Pause bitten lassen, den roten Ascheplatz bei den sommerlichen Temperaturen zu betreten. Wagner störte sich an der Hitze nicht und ließ seinem im Aufschlag ungewohnt schwach auftretenden Gegenüber keine Chance in der Ismaninger Nachmittagssonne. Am Ende blieb Härteis nichts anderes übrig, als seinem Kumpel zu gratulieren. „Hannes hat es einfach gut gemacht“, so der gebürtige Nürnberger. Dem großgewachsenen Linkshänder machte das Wetter mehr zu schaffen als  Wagner, der auch nach dem Turniersieg noch nicht ausgepowert wirkte: „Natürlich ist es nicht so angenehm bei solchen Temperaturen zu spielen. Aber auf jeden Fall schöner, als andauernd von Regen unterbrochen zu werden“, sagte Wagner zu seiner starken kämpferischen Leistung.

Weitere TennisBase-Spieler schafften in Ismaning nicht den Sprung in die Finalrunde. Jakob Schnaitter (TSV 1880 Wasserburg) scheiterte bereits in der zweiten Runde. Marcel Zimmermann (TC Großhesselohe) schlug seinen Base-Kollegen Daniel Baumann (TC Ismaning) im Viertelfinale mit 6:2, 6:3. Im Halbfinale war dann aber gegen Härteis nach Aufgabe im dritten Satz Schluss (6:4, 3:6, 1:4 w.o.). Bei den Damen scheiterte das 17-jährige TCG-Nachwuchstalent Hannah Reich an der Nummer eins gesetzten Zuzana Luknarova bereits im Achtelfinale (2:6, 3:6). Bei den zeitgleich stattfindenden Senioren-Meisterschaften in Ismaning und Eching erreichte mit Gabriele Eichinger eine Athletin aus dem Landkreis München das Finale ihrer Konkurrenz. Die Tennisspielerin des TC Unterhaching verlor das Damen 60-Endspiel gegen Marlies Danner (TSV Siegsdorf) knapp im Match-Tiebreak mit 6:4, 1:6, 5:10.

 

Schlagzeilen/Infos

Steckbrief Hannes Wagner (–> itftennis.com)

Homepage des TC Großhesselohe (–> tc-grosshesselohe.de)

 

Posted in: Tennis