DJK Pasing verpflichtet neuen Trainer

Posted on 5. Juni 2015

0



FUSSBALL – Die DJK Pasing hat einen Nachfolger für den scheidenden Trainer Mario Hilble gefunden.

Pasing – Die DJK Pasing hat einen Nachfolger für den scheidenden Trainer Mario Hilble gefunden. Christian Sedlmeier soll in der zweiten Bezirksliga-Saison nach dem Aufstieg im Jahr 2014 für eine Etablierung der Pasinger Kicker in der Bezirksliga sorgen. DJK-Fußballchef Werner Strobl ist guter Dinge, dafür in dem 49-jährigen Münchner den richtigen Trainer gefunden zu haben. „Er passt gut zu uns. Er ist ruhig und konsequent und fühlt sich wohl in einem heimlichen Verein wie bei uns“, so Strobl. Dies kann Sedlmeier bei der Frage nach der Motivation zu seinem Wechsel an die Agnes-Bernauer-Straße bestätigen. „Die DJK Pasing ist ein eingeschworener Verein, wo eine gute Kameradschaft herrscht. Auch die Mannschaft ist ein eingeschworener Haufen“, sagt der gebürtige Münchner.

Sedlmeier zuletzt beim FC Aschheim

Sedlmeier, der zuletzt von 2009 bis 2012 den damaligen Bezirksligisten FC Aschheim trainierte bevor er eine Fußball-Pause einlegte, wollte nach dreijähriger Abstinenz wieder zurück auf den Rasen. „Ich wollte wieder an der Linie stehen“, so Sedlmeeier. Im Leben des in der Jugend des MSV München groß gewordenen Sedlmeier spielte Fußball stets eine große Rolle. Zu seiner aktiven Zeit als Spieler stieg der aktuell in der Finanzbranche arbeitenden Sedlmeier mit der SpVgg Unterhaching einst in die 2. Bundesliga auf. Nach Stationen beim FC Wacker München, FSV München, dem TSV Eching und der SpVgg Feldmoching landete in Aschheim. Dort wurde er nach drei Jahren vom Spieler zum Trainer. Sedlmeiers Philosophie leitet der im Münchner Osten arbeitende Sedlmeier aus einer bekannten Fußballphilosophie ab: „Spiele gewinnst Du in der Offensive. Die Meisterschaft in der Defensive. Wir wollen ein gesundes Mittelmaß finden“, sagt Sedlmeier.

Im Titelrennen mitzuspielen, plant der neue Trainer nicht. Sedlmeier möchte aber den guten fünften Platz in der abgelaufenen Saison bestätigen und vor allem Freude am Fußballspielen vermitteln. „Wir wollen eine ähnliche Platzierung wie dieses Jahr. Das wichtigste ist aber der Spaß. Dann kommt der Erfolg von alleine“, sagt Sedlmeier. Vielmehr Aussagen bezüglich der kommenden Saison kann Sedlmeier noch nicht treffen. Zum einen kenne er die Bezirksliga Süd weder als Spieler noch als Trainer. Zum anderen möchte er seinen Kader erst einmal näher kennenlernen. Den genauen Kader der DJK unter die Lupe nehmen wird der neue Trainer erstmals am 22. Juni. Dann startet die fünf Wochen dauernde Vorbereitung der Pasinger auf die neue Bezirksliga-Saison, die offiziell am Samstag 25. Juli mit dem ersten Spieltag startet. rmf

Die Schlagzeilen/Infos:

Die Homepage der DJK München-Pasing (–> tsv-neuried.de)

Der Spielplan 2014/2015 der DJK Pasing (–> bfv.de)

Die Tabelle der Bezirksliga Süd (Obb.)  (–> bfv.de)

 

 

Posted in: Fußball