TVPK mit Gala-Vorstellung

Posted on 24. Februar 2015

0


Volleyball 2013-14 TV Planegg-Krailling Herren Trainer Ahmad Mirkamrani; Foto: Robert M. Frank.

VOLLEYBALL (Herren) – Für die Herren des TV Planegg-Krailling lief der Doppel-Spieltag perfekt. Für die VSG Würmtal ernüchternd.

Krailling – Die beiden Würmtal-Vereine vom TV Planegg-Krailling und der VSG Würmtal bleiben im Aufstiegskampf in der Bezirksliga West weiterhin im Rennen. Beim Doppelspieltag am vergangenen Samstag in der Halle des Planegger Feodor-Lynen-Gymnasiums erlebten beide Mannschaften jedoch ganz entgegengesetzte Gefühle. Während die VSG sowohl das Derby gegen den TV (2:3) als auch das folgende Spiel gegen die VSG Isar-Loisach (1:3) verlor, konnten die TV-Volleyballer mit zwei Siegen jubeln. Nach einem klaren Sieg zum Auftakt gegen die VSG Isar-Loisach (3:0), sah TV-Trainer Ahmad Mirkamrani beim 3:2 ()-Derbysieg gegen die Würmtaler eine Gala-Vorstellung seines Teams. „Die Mannschaft hat wie im Lehrbuch gespielt“, lobte Mirkamrani seine Truppe. „Es hat jeder gekämpft und seine Motivation auf dem Feld umgesetzt.“

TVPK konditionell stärker – VSG bricht ein

Während man den Erfolg zum Auftakt gegen Isar-Loisach (25:19, 28:26, 25:22) laut Mirkamrani noch „locker über die Bühne gebracht“ hatte, mussten die TV-Spieler beim packenden 2:3 (23:25, 25:23,33:35, 25:17, 15:7) gegen die favorisierten Würmtaler an seine Grenzen gehen. Von dem Verlust des lange andauernden dritten Satz, der mit insgesamt 68 Punkten heiß umkämpft war, ließ sich die Mannschaft nicht beirren. Ab da an legte der TV richtig los. Die nur mit sieben Mann angereisten Gäste aus der Nachbarschaft wirkten auf einmal etwas platt. „Wir waren nach dem langen dritten Satz von der Kondition her besser als Würmtal“, so Mirkamrani, der die Leistungen von Andreas Obermeier und Sven Lehmann positiv hervorhob. Die Würmtaler hingegen mussten den ersten Dämpfer hinnehmen. Im darauffolgenden Spiel gegen Isar-Loisach folgte dann gleich der Nächste.

In der Tabelle der Bezirksliga West liegt der Aspirantenkreis um Platz zwei nach dem Spieltag dicht zusammen. Trotz zweier Niederlagen kletterte die VSG auf Rang zwei hoch (32 Punkte), muss in den verbleibenden zwei Partie wohl aber sechs Punkte mitnehmen, um den zweiten Platz gegenüber dem punktgleichen TSV Neuburg (32) zu verteidigen. Der TV auf Rang vier (31) muss seine beiden Partien in zwei Wochen ebenfalls gewinnen und gleichzeitig auf Ausrutscher der Konkurrenz hoffen.  rmf

 

Schlagzeilen/Infos

Der Spielplan des TV Planegg-Krailling (–>bvv.de)

Der Spielplan der VSG Würmtal (–>bvv.de)

Die Tabelle der Bezirksliga West (–>bvv.de)

Homepage des TV Planegg-Krailling Volleyball

Homepage der VSG Würmtal

 

 

Posted in: Volleyball