TVPK II aus dem Gröbsten raus

Posted on 11. Februar 2015

0


Volleyball 2014-15 TV Planegg-Krailling (DII) 13 SV Inning H Gruppenfoto 01. Foto: Robert M. Frank.

 

VOLLEYBALL – Dem TV Planegg-Krailling II langte ein Sieg am vergangenen Doppelspieltag, um sich den größten Abstiegssorgen zu entledigen.

Krailling/Planegg – Für den TV Planegg-Krailling II hat es an diesem Samstag beim heimischen Doppelspieltag zu keiner Überraschung gegen den Tabellenführer vom SV Inning gereicht. Nach einem 0:3 gegen den Spitzenreiter der Landesliga Süd-West konnte der TV dann aber das wichtige zweite Spiel gegen den FC Penzing mit 3:0 für sich entscheiden. Die Mannschaft von TV-Trainer Sven Lehmann hat mit dem siebten Saisonsieg zumindest vorerst mal die größten Abstiegssorgen vertrieben.

Zuversicht machte dem Trainer am Samstag in der hinteren Gymnasium-Halle bereits der Auftritt gegen die favorisierten Inningerinnen. Trotz Rotation aufgrund der Absenz der im Drittligateam festgespielten Natalie Quedzuweit hielt der TV gegen den Ligaprimus gut mit. Mit Anja Guder auf der für sie ungewohnten Libera-Position und mit der etatmäßigen Libera Alina Thielking in der Mitte verlor der TV die ersten beiden Sätze nur knapp (24:26 und 21:25). „Bei den vielen Umstellungen, die wir vornehmen mussten, hat es die Mannschaft gut umgesetzt“, befand Lehmann, der die an der Bandscheibe verletzte Katharina Rieger gegen Inning schonte. Die Erfahrung Quedzuweits vermisste Lehmann im ersten Satz, wo  der TV zweitweise sogar mal mit vier Punkten vorne lag. „Da fehlt den jüngeren Spielern noch etwas die Routine.“

Trainer Lehmann: Klassenerhalt „müsste zu schaffen sein“

Nach der zu verschmerzenden Niederlage gegen den Meisterschaftsaspiranten ging es für die acht Würmtalerinnen in eine kurze Pause. Während sich die zuvor spielfreien Penzingerinnen in dem Hallendrittel eifrig mit Seilspringen aufwärmten, stärkten sich die TV-Spielerinnen am eigenen Verkaufsstand. Nach Verzehr von belegten Käse- und Wurstsemmeln zeigten die TV-Spielerinnen dann auch in der zweiten Partie des Tages eine gute Vorstellung. Dem Konkurrenten im Abstiegskampf ließen die Gastgeberinnen kaum Möglichkeiten. Nach dem klaren 3:0-Sieg konnte Lehmann mit einem zufriedenen Fazit in Richtung des Saisonendspurts mit den beiden Auswärtspartien bei der FTM Schwabing II (7. März) und beim TV Bad Grönenbach (21. März) gehen. Auch wenn wahrscheinlich noch ein Sieg zum sicheren Klassenerhalt her muss, blickte Lehmann entspannt voraus. „Wir treffen noch auf zwei Gegner, die wir schlagen können. Das müsste zu schaffen sein.“ rmf

 

Schlagzeilen/Infos

Der Spielplan des TV Planegg-Krailling (Damen II) (–>bvv.de)

Die Tabelle der Landesliga Süd-West (–>bvv.de)

Homepage des TV Planegg-Krailling Volleyball

 

Posted in: Volleyball