Deisenhofen löst Ticket für Bayerische Futsal-Meisterschaft

Posted on 21. Januar 2015

0


Futsal 2014-15 FC Deisenhofen Markus Mayer. Foto: Robert M. Frank.

FUTSAL/FUSSBALL – Das von Trainer Thomas Dötsch Futsal-Team vom FC Deisenhofen qualifiziert sich mit dem oberbayerischen Titelgewinn in Manching für das bayerische Finale.

Deisenhofen – Der Plan von Thomas Dötsch ist aufgegangen. Der langjährige Jugendtrainer des FC Deisenhofen, aktuell Coach des Bezirksligisten SV Bad Tölz, hat mit seiner neu gegründeten Futsal-Mannschaft, die unter dem Namen FC Deisenhofen spielt, den oberbayerischen Titel geholt. Das Team, das aus mehreren Akteuren des FC Deisenhofen (Martin Mayer, Markus Mayer, Marco Finster, Simon Richter, Linus Lorenz) sowie vier vereinsexternen Spielern (Christian Utmälleki, Hannes Huber, Martin Bachhuber, Thomas Angermaier) besteht, löste mit dem Turniersieg das Ticket für die bayerische Futsal-Meisterschaft am kommenden Samstag in Amberg. „Wir haben verdient den Titel geholt. Wir waren spielerisch eines der besten Mannschaften“, sagte der Deisenhofner nach dem Erfolg vor 350 Zuschauern in der Halle im Lindenkreuz in Manching.

Futsal 2014-15 FC Deisenhofen Thomas Dötsch. Foto: Robert M. Frank.

Futsal 2014-15 FC Deisenhofen Thomas Dötsch. Foto: Robert M. Frank.

Futsal 2014-15 FC Deisenhofen Martin Mayer. Foto: Robert M. Frank.

Futsal 2014-15 FC Deisenhofen Martin Mayer. Foto: Robert M. Frank.

Im ersten Gruppenspiel verlor der FC gegen den Münchner Futsal-Meister vom FC Neuhadern zunächst knapp mit 1:2. „Die haben es in der Defensive geschickt gespielt“, sagte Dötsch über den Münchner Kreisligisten. Von der Auftaktniederlage ließ sich das Dötsch-Team jedoch nicht beirren. Nach einem 2:1 gegen den SV-DJK Kolbermoor sowie einem 5:0 gegen den Türk SV Ingolstadt sicherten sich die „Blauhemden“ Platz zwei hinter den ungeschlagenen Neuhadernern. Im Halbfinale wurde es eng: gegen stark defensiv ausgerichtete Olchinger stand es nach Ende der regulären Spielzeit 0:0. Im folgenden Sechsmeterschießen verschoss der FC bei den fünf Schüssen einmal weniger (zweimal), als der Gegner (drei Fehlschüsse). „Da hatten wir natürlich ein bisschen Glück“, so Dötsch. Gegen Neuhadern blieb es im Finale blieb es lange Zeit ausgeglichen, bis der FC mit 4:2 davonzog. Neuhadern musste aufmachen. Torwart Christian Utmälleki, im Feld als Torwart für den Bezirksligisten MTV Berg aktiv, gelang ein Treffer der Marke Tor des Jahres. Mit einem direkten Abschlag gegen aufgerückte und in den letzten Minuten ohne festen Torwart spielende Münchner traf der Schlussmann den Futsal per Abschlag ins gegnerische Handballtor zum vorentscheidenden 5:2, bevor nur wenige Sekunden vor dem Spielende der 6:2-Endstand fiel. Dötsch, der auf den rotgesperrten Roman Tyce sowie auf Hannes Huber vom SV Bad Tölz verzichten musste, blickte zufrieden voraus auf die bayerische Meisterschaft. „Jetzt ist alles ein Zuckerl, was oben drauf kommt.“ rmf

Die Schlagzeilen/Infos:

„Deisenhofens Gegner bei Bayerischer stehen fest“ (–> fussball-Vorort.de)

Die Homepage des FC Deisenhofen (–> fcdeisenhofen.de)

Der Spielplan 2014/2015 des FC Deisenhofen (–> bfv.de)

 

 

Verschlagwortet: , ,
Posted in: Fußball