Haching: Weihnachts-Frust in Wiesbaden

Posted on 13. Dezember 2014

0


Fußball 2014-15 SpVgg Unterhaching 21 SV Wehen Wiesbaden A Michael Zetterer. Foto: Robert M. Frank.

FUSSBALL Haching kommt beim SV Wehen Wiesbaden unter die Räder. Erb: „Darf so nicht passieren“

Wiesbaden – Während Wiesbaden vorweihnachtliche feierte (20 geschmückte Tannenbaum im gesperrten Gästeblock, überall Nikolausmützen !!!), verteilte Haching die größten Weihnachtsgeschenke.

Ein kurzer Spielbericht (nach Schlusspfiff/Links zu meinen Texten für Print-/Onlineausgaben verschiedener Medien folgen am Montag):

Haching kam in der ersten Hälfte nur auf zwei Torchancen, die Andreas Voglsammer bekam. Einmal scheiterte Hachings unermüdlich kämpfender Stürmer an Wiesbadens Torwart Markus Kolke (5.) und einmal zielte der 22-Jährige weit über das Tor (15.). Auf der Gegenseite konnte sich Haching bei seinem Torwart Michael Zetterer bedanken, der mehrfach den Rückstand verhinderte. Einen Kopfball der Heimelf wehrte der deutsche U20-Nationaltorwart zur Ecke ab (9.). Bei einem Konter (21.) und einem weiteren Kopfball (30.) blieb der 19-Jährige erneut Sieger. Erst in der 40. Minute musste sich Hachings Schlussmann geschlagen geben. Nachdem Nils-Ole Book zum 1:0 einköpfte (40.), fischte der Darchinger vor der weihnachtlich geschmückten Tribüne den Ball wutentbrannt aus dem Netz.

Nach dem Seitenwechsel folgte eine kleine Vorentscheidung in der 47. Minute. Book passte steil auf Luca Schnellbacher, der vor den Augen der passiv mitgelaufenen Hachingern das 2:0 erzielte (47.). Nachdem ein grober Schnitzer von Hachings Benjamin Schwarz von der Heimelf nicht ausgenutzt wurde (53.), wäre Schwarz im Gegenzug fast der Anschluss gelungen. Doch der Routinier zielte aus guter Position drüber (54.). Im Anschluss lief die Partie jetzt zunehmend in eine Richtung. Und zwar auf das Gäste-Tor: Gegen Tobias Jänicke (57./70.) konnte Zetterer noch zwei Mal parieren. Nach der letzten Chance der SpVgg von Voglsammer (75.) konnte Zetterer die Wiesbadener nicht mehr stoppen. Zu naiv agierten die Rot-Blauen im Angriffsspiel. Die Kontertore von Kevin Schindler (85.) und Sebastian Mrowca (88.) besiegelten die hohe Saisonpleite.

Die Schlagzeilen/Infos:

„Haching liefert brav Weihnachtsgeschenke ab“ (–> merkur-online.de)

Spielplan der SpVgg Unterhaching (–>kicker.de)

Die Tabelle der 3. Liga (–>kicker.de)

Homepage der SpVgg Unterhaching

Verschlagwortet: ,
Posted in: Fußball