Haching unterdeckt: Sparen angesagt!

Posted on 10. Dezember 2014

0


Fußball 2014-15 SpVgg Unterhaching JHV 2014 Manfred Schwabl. Foto: Robert M. frank.

FUSSBALL Sparen, sparen und noch einmal sparen. So lautete das Credo bei der Jahreshauptversammlung der SpVgg Unterhaching.

Unterhaching – SpVgg-Präsident Manfred Schwabl kündigte bei der Mitgliederversammlung am Montagabend im VIP-Haus des Unterhachinger Sportparks einen verschärften Sparkurs des Drittligisten an. „Wir haben die Personalkosten runtergefahren und es kann sein, dass wir sie im nächsten Jahr noch einmal runterfahren“, sagte Schwabl vor den 85 erschienenen Vereinsmitgliedern. Alleine der Etat für den Spielbetrieb des abgelaufenen Geschäftsjahres von 1. Juli 2013 bis 30. Juni 2014 soll im kommenden Jahr von 1,3 Millionen im weiter gesenkt werden. Von einem Betrag unter 900.000 Euro war die Rede. „Gäbe es eine Tabelle für die sparsamsten Klubs, wären wir da auf einem Aufstiegsplatz“, sagte Schatzmeister Robert Perchtold vor den anwesenden Unterhachinger Gemeinderatsmitgliedern samt 1. Bürgermeister Wolfgang Panzer. Der Drittligist liege laut dem Finanz-Experten weit unter dem Etat der Konkurrenz.  Der Deutsche Fußball-Bund (DFB), Veranstalter der 3. Liga, beziffert den Durchschnittswert eines Vereinsetats auf 3,5 Millionen Euro.

Finanziell drückt die SpVgg weiterhin der Schuh. Im angelaufenen Geschäftsjahr war eine knappe Million Euro unterdeckt. Sowohl die TV-Rechte (um 213.000 Euro) sowie die Umsatzerlöse sind gegenüber dem Vorjahr drastisch zurückgegangen (um fast die Hälfte auf 190.000 Euro). Der Grund dafür liegt an der gescheiterten DFB-Pokal-Qualifikation. Zudem musste Schwabl eingestehen, dass man bei der Sponsorensuche erfolglos war. Viele Kleinsponsoren haben die SpVgg verlassen. Die Einnahmen sind um stolze 400.000 Euro gesunken. „Da stelle ich mich der Kritik“, so Schwabl, der am Ende der Veranstaltung die Mitglieder-Ehrung vornahm (Bericht folgt).

Auf der Ausgaben-Seite sind einige Posten gestiegen. Die Geschäftsstelle, die in den vergangenen Jahren sukzessive abgebaut wurde, hat ein Mehraufwand zu verbuchen (von 22.000 Euro). Und dass obwohl qualifizierte langjährige Mitarbeiter entlassen und teilweise durch jüngere Praktikanten und Aushilfen ersetzt wurden. „Wir haben extrem viele Altlasten gehabt. „Wir mussten uns von Mitarbeitern trennen“, sagte Perchtold, der neben Altverträgen noch von ausstehenden Steuer- und Sozialabgaben aus der Zeit vor dem aktuellen Präsidium sprach. Verbindlichkeiten bei Kreditinstituten wurden zwar vollständig getilgt (125.000 Euro). Auf der anderen Seite musste die SpVgg aber Rechenschaft ablegen, dass einige Rechnungen noch nicht beglichen wurden. Bei Lieferanten und anderen Unternehmen stehe man jetzt mit 600.000 Euro in der Kreise (Vorjahr: 180.000 Euro).

Die Zuhörer nahmen die skeptischen Vorträge zur Finanzlage Angesichts des Sparkurses erstaunlich gelassen zur Kenntnis. „Ich habe gedacht, dass ein aggressiveres Niveau herrscht“, sagte Perchtold. Abgesehen von Mitglied Dominikus Kestel, der in seiner Wortmeldung die Kompetenz der Geschäftsstelle anprangerte. Peter Wagstyl gab sich auf die Kritik dünnhäutig. „Ich bin enttäuscht. Ich finde das hier nicht die richtige Plattform dafür“, so der Hachinger Vize-Präsident, der ebenso wie alle anderen Präsidiums-Mitglieder einstimmig entlastet wurde.

NLZ-Leiter Claus Schromm, der neben der Schiedsrichte-Abteilung und Bob-Abteilungsleiter Georg Wörle, referierte, stellte die gute Situation der Jugendabteilung mit 200 Nachwuchsspielern in den elf Jugendteams der SpVgg dar: „Wir sind gut aufgestellt wie nie.“ Wagstyl, der die Zertifizierung des eigenen Nachwuchsleistungszentrums (NLZ), den Hachinger Kids Club mit 120 Kindern und die Kooperation mit dem Deutschen Fußball-Internat (DFI) in Bad Aibling wohlwollend sah, will von dem Jugendkurs nicht abrücken: „Richtige und passende Lösung. Wir werden diesen Weg nachhaltig weiterverfolgen.“ Um diesen Jugendkurs weiterzugehen, muss kräftig weitergespart werden. Denn gegenüber der sich selbst tragenden Profi-Abteilung, kann sich der Amateur- und Jugendbereich nicht selbst finanzieren. Schromm blickte in Richtung Präsidium: „Ich hoffe, dass ihr die Probleme lösen könnt. Wir drücken die Daumen.“ rmf

Schlagzeilen/Infos

Der Spielplan der SpVgg Unterhaching (–>kicker.de)

Die Tabelle der 3. Liga (–>kicker.de)

Homepage der SpVgg Unterhaching

Verschlagwortet: ,
Posted in: Fußball