Die kleinen Freuden der TVPK-Damen

Posted on 29. Oktober 2014

0



VOLLEYBALL – Für den TV Planegg-Krailling reicht im Moment ein Satzgewinn zu kleinen Freudentänzen aus. Gegen den Aufsteiger Eiselfing war für das Schlusslicht erneut kein Punktgewinn drin.

Für den TV hat es im fünften Saisonspiel wieder nicht zum ersten Punkt gereicht. Die Mannschaft von Trainer Alexander Hezareh verlor das zweite Heimspiel gegen den TSV Eiselfing mit 1:3 (14:25, 18:25, 25:23, 25:27). Trotz der Niederlage gegen den Aufsteiger zog TV-Trainer ein positives Fazit: „Die Freude war groß, weil wir zumindest mal einen Satz gewonnen haben. Punktemäßig hat uns das zwar nichts gebracht. Aber für die Einstellung war das wichtig.“

Im ersten Satz überzeugten die Eiselfingerinnen mit guten Aufschlägen und Angriffen. Die Würmtalerinnen hatten hingegen starke Probleme mit dem eigenen Spielaufbau und leisteten sich bereits bei der Annahme Fehler. Im zweiten Durchgang bekam der TV sein Spiel besser in den Griff und nutzte die gegnerischen Schwächen besser aus. Zu einem Satzgewinn reichte es nicht, weil die Gäste aus dem Landkreis Rosenheim mit einem Schlussspurt wieder uneinholbar davonzogen. Nach einer zehnminütigen Pause inklusive Motivationsrede von Alexander Hezareh und dem erstmals mit von der Partie gewesenen Co-Trainer Michael Schiller zeigten Wirkung. Die Mannschaft zeigte sich mit der stabiler in der Annahme. Die nun eingewechselten Natalie Quedzuweit brachte ihren Mitspielerinnen die nötige Sicherheit. „Sie hat bei den anderen Energie freigesetzt“, freute sich Hezareh über den starken Einsatz seiner routinierten Spielerin. Unter Applaus der 100 Zuschauer in der Halle des Feodor Lynen-Gymnasiums glückte der erste Satzgewinn. Die Erleichterung über den ersten Satzgewinn der Saison war groß. „Wir haben uns fast so gefreut, als ob wir gerade ein Spiel gewonnen hätten“, so Hezareh.

Mit den freigesetzten Kräften wäre im darauffolgenden Satz dem TV nach einer starken Aufholjagd der erste Punktgewinn geglückt. Nach dem ersten abgewehrten Matchball beim Stand von 23:24 holte sich der TV einen Satzball. „Leider haben wir dann angefangen, etwas nachzudenken“, bedauerte Hezareh. Nachdem die Heimmannschaft den entscheidenden Ballwechsel nicht verwerten konnte und die Gäste drei Punkte in Folge errangen, war die Partie dann gelaufen.

Der TV rangiert in der 3. Liga Ost weiterhin abgeschlagen mit null Punkten am Tabellenende. Hezareh stimmte die Leistung positiv für die nächsten entscheidenden Spiele gegen die Abstiegskonkurrenten vom DJK Augsburg-Hochzoll an diesem Sonntag (15 Uhr) sowie die Woche drauf bei der FTM Schwabing. „Wir gehen aus diesem Spiel gestärkt heraus.“ rmf

Schlagzeilen/Infos

„Mit mutigen Schritten dem nächsten Spiel entgegen“ (–> volleyball-planegg.de)

Der Spielplan des TV Planegg-Krailling (–>bvv.de)

Die Tabelle der 3. Liga Ost (–>bvv.de)

Homepage des TV Planegg-Krailling Volleyball

Posted in: Volleyball