SV Planegg und TV Stockdorf wieder in Schlagdistanz

Posted on 18. April 2011

0


Fußball Würmtal SV Planegg II TSG Pasing Matthias Schmidt. Foto: Robert M. Frank.

FUSSBALL/Würmtal – Der SV Planegg-Krailling und der TV Stockdorf schnuppern wieder an die Aufstiegs-Relegationsplätze ran. Beim TSV Gräfelfing, bei der DJK Würmtal sowie beim FC Anadolu Bayern verlief die englische Woche hingegen miserabel. Alle Ligaspiele der Würmtal-Klubs im Überblick.

Würmtal-Würmsee: FT mit gemischten Gefühlen

Die FT Starnberg 09 ist weiterhin nur schwer zu bremsen. Dem Team von Trainer Manuel Baum gelang mit einem 4:0 (1:0) in der Vereinsgeschichte erstmals ein Sieg beim SV Erlbach. Christoph Kunert (12./56.), Michael Marinkovic (54.) und Maximilian Kalus (81.) erzielten die Tore. Die „Seelöwen“ klettern in der Bezirksoberliga auf Rang fünf (40 Punkte) (Tabelle der BOL).

Bei der FT Starnberg 09 II lief es hingegen nicht nach Wunsch. Die Elf von Trainer Milan Lapuh unterlag beim SC Unterpfaffenhofen-Germering mit 0:4 (0:1). Nachdem sich Top-Torjäger Patrick Allihn verletzte, mussten die ohne Reservespieler angetretenen FTler die Partie in Unterzahl absolvieren. Die FT-Reserve ist mit Rang elf und 26 Zählern nur einen Punkt vom Abstiegs-Relegationsplatz entfernt (Tabelle der KL Zugsp. 2).

Würmtal-Süd: Gauting mit nächstem Sieg – Sechs Punkte für Stockdorf

Der TV 1911 Stockdorf hat sich durch ein 1:0 (0:0) gegen den Tabellenzweiten wieder in Reichweite zum Relegationsplatz geschossen. Die Stockdorfer mussten gegen die fast ausschließlich mit langen Bällen agierenden Inninger lange Geduld bewahren, bis ein Kopfball von Johannes Weidl nach einer Vorlage von Dorian Ikonomopulos die Erlösung brachte (83.). In der Tabelle bleibt der TV 1911 Stockdorf punktgleich mit dem Zweiten SV Inning Dritter (37 Punkte) (Tabelle der AKL Zugsp. 2). Der TV Stockdorf II konnte den SV Inning/A. II ebenfalls mit 1:0 (0:0) bezwingen. Dominik Glückschalt erzielte das Tor des Spiels für die „Stockdorfer Jungs“ per verwandeltem Foulelfmeter (60.), den Sadmir Ahmetovic herausgeholt hatte. Das Team von Trainer Philipp Hotka bleibt mit 41 Punkten Zweiter (Tabelle der CKL Zugsp. 2).

Der Gautinger SC bleibt im vierten Spiel hintereinander ohne Punktverlust und schickte die SF Breitbrunn mit 5:0 (3:0) nach Hause. Ahmet Dirik (7.), Daniel Kappler (12.), Benjamin Golden (40.), Pamir Quraishi (50.) und Alexander Holzmann (80.) besortgten die Treffer für die Gautinger. Die Mannschaft von Trainer Lutz Tietz klettert in der Tabelle auf Platz neun (29 Punkte) (Tabelle der AKL Zugsp. 2).

Würmtal-Mitte: SVP-Erfolgsserie hält an – Gräfelfing und DJK ohne Siege

Der SV Planegg-Krailling feierte eine erfolgreiche Woche auf voller Linie. Die erste Mannschaft holte mit einem 5:1 (3:0) gegen den TSV Solln den dritten Sieg in Serie. Martin Bauer (7.), Andreas Petermeier (25./59.), Andreas Götz (32.) und Moritz Hochholzner (87.) schossen die Tore für die Mannschaft von Trainer Christian Spiegel. Die Planegger bleiben Sechster (34 Punkte) (Tabelle der BZL Süd). Der zweiten SVP-Mannschaft gelang nach dem 1:0 unter der Woche gegen den SV 1880 München (Moritz Hochholzner schoss das Tor des Spiels) mit einem 3:1 (2:0) im Würmtal-Derby gegen die TSG Pasing bereits der fünfte Dreier in Folge. Beim Team von Trainer Guiseppe Teseo trafen neben einem Eigentor der Gäste (28.), Michael Ettl (35., FE) und Michael Kobler (56.). Der SV Planegg-Krailling II zieht mit dem Sieg an Pasing vorbei und ist nun Vierter (33 Punkte) (Tabelle der KKL Mü. 3).

Der TSV Gräfelfing musste unter Trainer Zeljko Zivkovic mit einem 1:3 (1:1) beim SV Aubing die zweite Niederlage einstecken. Der TSV ging zwar durch Philipp Sterr in Führung (14.), musste aber noch vor der Pause den Ausgleich hinnehmen (41.). Zwei weitere Treffer im zweiten Durchgang besiegelten das siebte erfolglose Gräfelfinger Spiel in Serie. In der Tabelle ist Gräfelfing Vorletzter (23 Punkte) (Tabelle der BZL Süd). Auch bei der zweiten Gräfelfinger Mannschaft lief es nur unwesentlich besser. Nach einem 3:3 (1:2) gegen den Vorletzten FC Bosna unter der Woche (Johannes Grün, Alexander Schmidt und Angelo Gregorio schossen die Gräfelfinger Tore), verlor das Team von Trainer Serkan Özkan am Wochenende auch gegen den TSV Forstenried mit 2:3 (2:1). Zwar glich Pavo Babic die Gäste-Führung aus (25.) und Michael Fiebig besorgte noch vor der Pause die Führung (35.). Doch nach dem Wechsel gab die Özkan-Truppe die Partie noch aus der Hand. Der TSV Gräfelfing II fällt auf Platz elf zurück (21 Punkte) und liegt drei Zähler vor dem ersten Abstiegsrang (Tabelle der KKL Mü. 3).

Die DJK Würmtal hat nach dem 1:4 unter der Woche beim Spitzenreiter MTV 1879 München (Christian Kretz schoss einzige DJK-Tor) auch das Würmtal-Derby gegen die Sportfreunde Pasing 03 mit 1:4 (1:2) verloren. Matthias Thaller brachte die Mannschaft von Trainer Christian Kaminsky in Front (17.), doch vier anschließende Pasinger Treffer besiegelten die Niederlage der DJK. Die DJK Würmtal fällt auf Position acht zurück (26 Punkte) (Tabelle der KKL Mü. 3). Die zweite DJK-Mannschaft musste unter der Woche zunächst ein 1:2 beim MTV 1879 München II einstecken. Die Mannschaft von Trainer Mathias Luhn kassierte am Wochenende mit einem 0:3 gegen die Sportfreunde Pasing 03 II die zweite Niederlage der Woche. Das zweite DJK-Team ist mit zwölf Punkten weiterhin Tabellenletzter (Tabelle der BKL Mü. 3).

Würmtal-Nord: DJK Pasing verliert – TSG und Anadolu rutschen ab

Die DJK Pasing musste beim TSV Peiting eine 1:3 (1:2)-Niederlage einstecken. Vlerson Mucoli erzielte für die Elf von Trainer Walter Damasch noch vor der Pause den Anschluss (35.), mehr sprang für die DJK aber nicht heraus. Die DJK Pasing ist wieder auf den Abstiegs-Relegationsplatz 13 gerutscht (27 Punkte) (Tabelle der BZL Süd). Die DJK Pasing II gewann zunächst unter der Woche beim SV Laim III mit 2:1 und fuhr am Wochenende mit einem 7:1 gegen den MTV 1879 München II den dritten Sieg in Serie ein. Die Mannschaft von Jürgen Heimerl klettert auf Rang zwei (40 Punkte) (Tabelle der BKL Mü. 3). Die DJK Pasing III verlor unter der Woche zunächst gegen den SC Armin II mit 1:2, rehabilitierte sich dann aber am Wochenende mit einem 5:0 gegen den FC Olympia Moosach II. Die DJK Pasing III bleibt Zweiter (40 Punkte) (Tabelle der CKL Mü. 4).

Die TSG Pasing hat in der englischen Woche nur einen Punkt einfahren können. Unter der Woche sprang gegen den SV Sentilo-Blumenau nur ein 1:1 (1:0) heraus (Alexander Zerr  markierte den TSG-Treffer). Am Wochenende setzte es für die Mannschaft von TSG Trainer Rudi Wagner im Würmtal-Derby beim SV Planegg-Krailling II dann ein 1:3 (0:2).  Stefan Menacher erzielte das einzige Pasinger Tor (80.). Das TSG-Team rutscht auf den fünften Rang ab (35 Punkte) und hat einen Rückstand von vier Zählern auf Rang zwei (Tabelle der KKL Mü. 3). Das zweite TSG-Team  gewann zunächst gegen den SV Sentilo-Blumenau II mit 5:0, musste am Wochenende dann aber mit einer 2:3-Niederlage beim SV Germering II leben. Die Elf von Trainer Max Karges ist weiterhin Vierter (36 Punkte) (Tabelle der BKL Mü. 3).

Die Sportfreunde Pasing 03 haben nach der 1:3 (1:2)-Niederlage gegen den FC Hertha (Ulrich Schumacher markierte das einzige  Tor für die Sportfreunde) am Wochenende ein 4:1 (2:1)-Erfolg im Würmtal-Derby bei der DJK Würmtal feiern können. Bei der Mannschaft von Trainer Stefan Müller trafen Schumacher (29.), Simon Truchsess (34, FE), Florian Rehm (63.) und Kilian Hinzpeter (82.) in die gegnerischen Maschen. Die Sportfreunde Pasing 03 sind Zehnter (24 Punkte) (Tabelle der KKL Mü. 3). Die zweite Mannschaft der Sportfreunde gewann zunächst unter der Woche 8:4 gegen Zagreb München und ließ am Wochenende ein 3:0 bei der DJK Würmtal II folgen. Die Truppe von Coach Gregor Grossmann klettert auf Rang drei (37 Punkte) (Tabelle der BKL Mü. 3).

Der FC Anadolu Bayern erlebte eine rabenschwarze Woche. Zunächst setzte es ein 1:2 (1:0) gegen den ESV München (Ibrahim Öztürk erzielte das Tor). Auch am Wochenende war beim TSV Neuried mit einem 0:4 (0:1) nichts zu holen. Der FC Anadolu Bayern rutscht auf Platz fünf ab (34 Punkte) und verbucht nun sieben Zähler Rückstand auf Platz zwei (Tabelle der KL Mü. 2).  Die FC Anadolu II blieb in der Woche mit einem 2:2 gegen den ESV München II und einem 3:2-Sieg beim TSV Neuried II ungeschlagen. Das Team von Trainer Seyfi Koc ist Sechster (29 Punkte) (Tabelle der AKL Mü. 3).

Die Würmtal-Top-Torjäger:

1.    Andre Beisenbusch (16 Tore/DJK Pasing III)

2.    Michael Marinkovic (15/FT Starnberg 09)

3.    Alexander Holzmann (12/Gautinger SC)

4.    Andre Baake (11/TSG Pasing)

        Anton Hartl (11/DJK Pasing)

        Johannes Weidl (11/TV 1911 Stockdorf)

7.    Markus Steber (10/SV Planegg-Krailling)

        Manuel Esoro (10/FC Anadolu Bayern)

        Christian Kretz (10/DJK Würmtal)

10.  Markus Rathner (9/DJK Würmtal)

Die nächsten Spiele (Links zu den Spielplänen):

FC Anadolu Bayern, FC Anadolu Bayern IIGautinger SC, TSV Gräfelfing, TSV Gräfelfing II, DJK Pasing, DJK Pasing II, DJK Pasing IIISportfreunde Pasing 03 , Sportfreunde Pasing 03 II, TSG Pasing, TSG Pasing II, SV Planegg-KraillingSV Planegg-Krailling II, FT Starnberg 09, FT Starnberg 09 II, TV 1911 Stockdorf, TV 1911 Stockdorf II, DJK Würmtal-Planegg, DJK Würmtal-Planegg II

Das Fragezeichen:

Der TSV Gräfelfing rutscht immer tiefer ab? Schafft die Mannschaft von Trainer Zeljko Zivkovic im Saison-Schlussspurt noch die Wende?

Die Schlagzeilen:

FT STARNBERG 09:

„Historischer Sieg für Starnberg in Erlbach“ von Tobias Huber (fussball-vorort.de)

„Starnbergs Lapuh stocksauer“ (fussball-vorort.de)

DJK PASING:

„Pasing lässt sich zu sehr in die eigene Hälfte drängen“ (fussball-vorort.de)

„Spielbericht 1. Mannschaft“ (djkpasing.org)

„Spielbericht 2. Mannschaft“ (djkpasing.org)

„Spielbericht 3. Mannschaft“ (djkpasing.org)

TSV GRÄFELFING:

„Gräfelfing verliert beim Tabellenführer“ von Stefan Reich (fussball-vorort.de)

„Gräfelfing verliert Spiel nach der Pause“ von Stefan Reich (fussball-vorort.de)

„Schmid und Gregorio holen für Gräfelfing 1:3 Rückstand auf“ (fussball-vorort.de)

SV PLANEGG-KRAILLING:

„Galavorstellung des Kraillinger Nachwuchses“ von Philipp Pander (fussball-vorort.de)

„Planegg mit Sieg im Sechs-Punkte-Spiel“ von Robert M. Frank (fussball-vorort.de)

„Hochholzner der SVP-Sieggarant“ (fussball-vorort.de)

FC ANADOLU BAYERN:

„Anadolu: Rote Karte war Knackpunkt“ (fussball-vorort.de)

„Späte Niederlage für Anadolu Bayern“ (fussball-vorort.de)

TSG PASING:

„TSG Pasing bekommt die Grenzen aufgezeigt“ von Robert M. Frank (fussball-vorort.de)

„TSG Pasing holt trotz Remis auf“ (fussball-vorort.de)

SPORTFREUNDE PASING 03:

„SF Pasing mit Befreiungsschlag“ von Stefan Reich (fussball-vorort.de)

„Pasinger mit Pleite und schwerer Verletzung“ (fussball-vorort.de)

DJK WÜRMTAL:

„Würmtal enttäuscht Trainer Kaminsky“ von Stefan Reich (fussball-vorort.de)

„Würmtal unterliegt Spitzenreiter“ (fussball-vorort.de)

GAUTINGER SC / TV STOCKDORF:

„A-Klasse 2 Zugspitze: Alle Spiele: 5:0 – Gauting veranstaltet Schützenfest“ (fussball-vorort.de)

„Die ‚Würmtal-Elf der Woche (KW 15)“ (BLOGpunktSport.de)

News zum Sport im Würmtal (Twitter-Ticker BLOGpunkt Sport, s. rechts oben)

 

Posted in: Fußball