Haching verteidigt Rang zwei – Lohhof mit Pflichtsieg

Posted on 28. März 2011

0


Volleyball 2010-11 DVL 25 RWE Volleys Bottrop - Generali Haching. Foto: Generali Haching.

VOLLEYBALL – Generali Haching hat mit einem Sieg den zweiten Platz in der DVL erfolgreich verteidigt. Die Mannschaft von Trainer Mihai Paduretu gewann bei den RWE Volleys Bottrop. Die Damen des SV Lohhof erledigten in der 2. Bundesliga Süd ihre Pflichtaufgabe beim TBS Saarbrücken erfolgreich.

Die Spiele:

RWE Volleys Bottrop – GENERALI HACHING 1:3 (23:25, 25:22, 11:25, 20:25) (Herren, DVL, 25. Spt)

Bei der Mannschaft von Trainer Mihai Paduretu lief Roko Sikiric für den verletzten Robert Hupka auf. Im ersten Satz hatten die Gäste bis zum Stand von 16:16 immer die Nase etwas vorne, doch dann schaffte Haching die Wende (25:23). Im zweiten Durchgang fanden die Hachinger nicht richtig in ihr Spiel und mussten den Satz abgeben (22:25). Im dritten Abschnitt fing sich die Paduretu-Truppe wieder und fegte die Hausherren mit 25:11 weg. Im vierten Satz ließ Haching dann nichts mehr anbrennen und holten sich mit einem 25:20 den Sieg.

TBS Saarbrücken – SV Lohhof 0:3 (17:25, 20:25, 15:25) (Frauen. 2. BL Süd, 22. SpT)

Volleyball 2010-11 2. BL Süd 22 TBS Saarbrücken - SV Lohhof. Foto: SV Lohhof.

Die Lohhoferinnen im Block gegen TBS Saarbrücken. Foto: SV Lohhof.

Die Lohhoferinnen mussten auf Lisa Hackauf und Christin Hölzel verzichten. Kapitänin Stephanie Utz spielte dafür auf der Außen-Position, Yanina Weiland rückte auf die Diagonale. Doch die Mannschaft von Trainer Benedikt Frank steckte die Ausfälle weg und entschied den ersten Satz klar für sich (25:17). Auch im zweiten Durchgang waren die Lohhoferinnen überlegen und holten sich den Satz mit 25:20. Im letzten Abschnitt schaukelte das Frank-Team den Pflichtsieg gegen den Tabellenletzten locker nach Hause (25:15).

.

Die Top-Leute:

Paul Carroll (20 Punkte), Denis Kaliberda (14) und Max Günthör (13) erzielten bei Generali Haching die meisten Punkte.
Die Bilanz:

In der DVL-Tabelle sind die Hachinger weiterhin Zweiter (42:4 Punkte). Davor liegt der VfB Friedrichshafen (42:4), der gegen den Dritten SCC Berlin (42:4) mit 1:3 verlor.

Der SV Lohhof ist in der Tabelle der 2. Bundesliga Süd weiterhin Zweiter (36:4). Spitzenreiter DJK Augsburg (38:6) hat allerdings zwei Spiele mehr absolviert als der SVL.

Der Ausblick:

Im Spielplan von GENERALI HACHING steht am Samstag 02.04. das letzte Hauptrundenspiel beim CV Mitteldeutschland an (19:30 Uhr).

Der SV LOHHOF muss im nächsten Spiel am Sonntag 03.04. gegen den TV Wetter ran (16:00 Uhr, Carl-Orff-Gymnasium, Unterschleißheim).

Die Fragezeichen:

GENERALI HACHING: Es folgt der letzte Hauptrundenspieltag. Welcher Platz springt für die Hachinger am Ende heraus? Platz eins, zwei oder drei?

SV LOHHOF:  Wann holt sich der SV Lohhof die Tabellenführung von Spitzenreiter DJK Augsburg wieder zurück?

Die Schlagzeilen:

GENERALI HACHING:

„Der zweite Tabellenplatz gehört nur einem Verein – Generali Haching!“ von Anja Guder (generali-haching.de / volleyball-online.de / volleyball-bundesliga.de)

„RWE Volleys unterliegen Generali Haching mit 1:3“ von Felix Hülskemper (volleyballer.de /

„8045 Zuschauer – Rekordkulisse beim 3:1 des SCC Berlin gegen Meister Friedrichshafen“ (volleyball-verband.de /volley.de / volleyball.de)

Aktuelle News zu Generali Haching (Twitter-Ticker BLOGpunkt Sport, s. rechts oben)

SV LOHHOF:

„SVL holt Pflichtsieg in Saarbrücken und kann dabei überzeugen“ (lohhof-volleyball.de)

Aktuelle News zum SV Lohhof (Twitter-Ticker BLOGpunkt Sport, s. rechts oben)

Posted in: Volleyball