Geisenberger verpasst das Podium

Posted on 11. Dezember 2010

0


RODELN – Natalie Geisenberger hat den Sprung auf das Podest beim Weltcup in Calgary knapp verpasst. Die 21-Jährige vom RRT Miesbach fuhr beim dritten Weltcup der Saison die viertschnellste Zeit (1:33,378 Minuten). Der Rückstand zur Siegerin Tatjana Hüfner betrug 0,320 Sekunden.

Das Rennen:

FIL-Weltcup in Calgary (FIL, 2010-11, WC 3):

Im ersten Durchgang war Geisenberger noch Dritter (0:46,952 Minuten), bevor die gebürtige Münchnerin im zweiten Lauf auf den vierten Platz zurückfiel (0:47,026 Min.). Hinter den Landsfrauen Hüfner und Anke Wischnewski war Geisenberger die drittbeste Deutsche.

Die Bilanz:

Im FIL-Gesamtweltcup der Frauen liegt Geisenberger nach dem dritten von neun Weltcups mit aktuell 230 Punkten auf dem zweiten Platz hinter Landsfrau Hüfner (300 Punkte).

Der Ausblick:

Der nächste FIL-Weltcup findet in Park City vom 17. bis 18.12. (Freitag/Samstag) statt.

Aktuelle Infos zu Natalie Geisenberger (im Twitter-Ticker von BLOGpunkt Sport).

Posted in: Rodeln, Wintersport