Serien von Spiegel-Elf und Stockdorf stehen

Posted on 15. November 2010

0



Die Serien ohne Punktverlust von SVP-Trainer Christian Spiegel und der Mannschaft des TSG Pasing bauen sich weiter aus. Aber auch beim TV 1911 Stockdorf hielt die ungeschlagene Serie bis zur Winterpause der an. Während sich der TSV Gräfelfing II mal wieder über einen Dreier freuen konnte, gab es in Gauting am letzten Spiel des Jahres weniger zum Jubeln.

Würmtal-Würmsee: FT klettert auf Rang sechs

Die FT Starnberg 09 konnte mit einem 2:1 (0:1) beim BC Attaching ein Erfolgserlebnis verbuchen. Christoph Kunert (47.) glich zunächst aus bevor Patrick Lewandowski (79.) für die Elf von Trainer Manuel Baum zum 2:1-Endstand traf. In der Tabelle der Bezirksoberliga klettern die „Seelöwen“ auf den sechsten Platz (28 Punkte).

Die Erfolgsserie von zuletzt fünf ungeschlagenen Spielen in Serie der FT-Reserve wurde in der Kreisliga Zugspitze 2 hingegen gestoppt. Die Truppe von Trainer Milan Lapuh musste sich beim VfL Denklingen mit 1:3 (0:1) geschlagen geben. Franz Pienßel glich zwar kurz nach der Pause per Kopfball aus (47.), doch durch zwei weitere Gegentore (55./75.) kassierten die FTler die achte Saisonniederlage.

Würmtal-Süd: TVS-Reserve holt Wintermeisterschaft
 
Würmtal-Fußball 2010-2011 TV Stockdorf SC Wessling Dorian Ikonomopulos (re.); Foto: Robert M. Frank.

Weiter im Vorwärtsmarsch. TVS-Akteur Dorian Ikonompulos (re.) setzt zum Spurt an.

Der TV 1911 Stockdorf konnte mit beiden Mannschaften seine ungeschlagene Serie halten. Die erste Mannschaft holte sich beim SC Wessling mit einem 1:1 (0:1) einen Punkt beim SC Wessling und ist nun seit sechs Spielen ungeschlagen. Fabian Widmann sorgte mit dem Ausgleich (59.) dafür, dass die „Stockdorfer Jungs“ nun seit sechs Spielen ungeschlagen bleiben und als Dritter der A-Klasse Zugspitze 2 in die Winterpause gehen (30 Punkte). Ebenfalls einen Punkt holte die TVS-Reserve mit einem 2:2 (0:1) beim SC Wessling II. Zwei Foulelfmeter der Hausherren (25./75.) glichen die Stockdorfer durch zwei Tore von Matthias Körner (55., Foulelfmeter) und Sadmir Ahmetovic (85.) aus. Mit dem Punktgewinn sicherte sich die seit sieben Partien ungeschlagene TVS-Mannschaft die Wintermeisterschaft in der C-Klasse Zugspitze 2.

Der Gautinger SC hatte am letzten Spieltag des Jahres kein Glück. Die Elf von Trainer Lutz Tietz zog gegen den TSV Gilching-Argelsried II mit 3:4 (2:1) den Kürzeren.  Zwar brachten Florian Fuchs (5.), Alex Holzmann (12.) und Pamir Quraishi (73.) die Gautinger dreimal in Führung, am Ende drehten die Gäste das Spiel aber noch zu ihren Gunsten. Der GSC überwintert  in der A-Klasse Zugspitze 2 auf dem zwölften Tabellenrang (17 Punkte).

Würmtal-Mitte: Gräfelfing II beendet Negativlauf

Der SV Planegg-Krailling bleibt im zweiten Spiel unter Trainer Christian Spiegel durch ein 4:1 (2:1) gegen den SV Bad Tölz weiter ohne Punktverlust. Nach dem Rückstand (25.) schossen Markus Steber (36./49.), Andreas Lenzki (Foulelfmeter, 41.) und Stefan Suchanke (80.) die Planegger Tore. Mit dem Sieg rangiert der SVP in der Bezirksliga Süd auf dem neunten Platz (22 Punkte). Die zweite SVP-Mannschaft musste sich in der Kreisklasse München 3 mit einem 3:3 (2:1) beim BSC Sendling zufrieden geben. Zwar brachten Michael Ettl (Handelfmeter, 21.) und Andreas Götz (31.) das Team von Trainer Guiseppe Teseo in Führung, doch nach dem 2:3 Rückstand gelang Adnan Velic (85.) nur noch der Ausgleichstreffer.

Der TSV Gräfelfing wurde in der Bezirksliga Süd für eine furiose Aufholjagd nicht belohnt. Die Mannschaft von Trainer Hans von Imhof, der beim TSV zum ersten Mal am Seitenrand stand, verlor gegen den MTV Berg knapp mit 3:4 (0:4). Nach dem deutlichen Pausenrückstand schlugen die Gräfelfinger durch die Tore von Christian Kraus (51.), Senad Islamovic (57.) und Sebastian Cacic (70.) noch einmal zurück. Am Ende blieb es aber bei der knappen Niederlage. Die Durststrecke der TSV-Reserve in der Kreisklasse München 3 ist nach zuletzt sieben Spielen ohne einen Dreier erst einmal beendet. Die Mannschaft von Trainer Damir Erlic siegte gegen den SV Sentilo-Blumenau mit 2:1 (1:1). Michael Jesswein (21.) und Pavo Babic (62.) ließen den TSV am Ende über den dritten Saisonsieg jubeln.

Die DJK Würmtal-Planegg bestätigte in der Kreisklasse München 3 den Aufwärtstrend der letzten Wochen mit einem 4:1 (2:0) gegen den bis dato Tabellenführer SV 1880 München. Die Elf von Trainer Christian Kaminsky machte durch die Treffer von Dominik Rathner (35.), Anian Pugiotto (36.) und Markus Rathner (66./76.) den dritten Sieg in Folge perfekt. Die zweite DJK-Mannschaft bleibt in der B Klasse München 3 hingegen nach einem 0:3 beim SV Waldeck-Obermenzing weiter Tabellenletzter (7 Punkte).

Würmtal-Nord: TSG triumphiert erneut

Die DJK Pasing bleibt in der Bezirksliga Süd durch ein 1:1 (1:0) beim SV Aubing im Abstiegskampf stecken. Nach einem frühen Rückstand (15.) sicherte Sven Paul per Handelfmeter (77.) für die Mannschaft von Trainer Walter Damasch aber wenigstens noch einen Punkt. Dennoch bleiben die Pasinger auf dem 14. Platz (17 Punkte).  Die DJK Pasing II verbuchte einen 4:1-Auswärtssieg bei Zagreb München und ist in der Tabelle der B-Klasse München 3 Vierter (25 Punkte). Die dritte DJK-Mannschaft hatte in der C-Klasse München 4 spielfrei, wo die Mannschaft mit einem Spiel weniger einen Zähler vor dem nächsten Verfolger an der Spitze liegt (27 Punkte).

Die TSG Pasing marschiert in der Kreisklasse München 3 weiter nach vorne. Die Truppe von Trainer Rudi Wagner gewann beim TSV Forstenried mit 2:0 (2:0) und feierte den sechsten Sieg in Serie. Sebastian Karges (38.) und André Baake (42.) trugen sich in die Torschützenlisten der TSG ein, die in der Tabelle auf den vierten Platz kletterte (24 Punkte). Die zweite TSG-Mannschaft gewann beim Munich Ir Ro. FC II mit 2:1 und rangiert mit dem Sieg in der B-Klasse München 3 ebenfalls an vierter Stelle (25 Punkte).

Die Sportfreunde Pasing 03 kassierten mit einem 0:6 (0:3) gegen den neuen Tabellenführer MTV 1879 München nach dem Erfolg am vergangenen Wochenende wieder einen herben Rückschlag. Die Elf von Trainer Stefan Müller bleibt in der Tabelle der Kreisklasse München 3 trotz der Niederlage mit 16 Punkten aber weiterhin Neunter. Besser machte es die Sportfreunde-Reserve, die den MTV 1879 München II mit 3:2 schlug und den Anschluss an die Tabellenspitze der B-Klasse München 3 hielt.

Der FC Anadolu Bayern bleibt Tabellenführer TSV Neuried mit einem 5:1 (3:0) gegen den FC Croatia weiter dicht auf den Fersen. Patrick Jukic (5.), Manuel Esoro (31./49./54.) und Orhan Bayram (39.) sorgten schnell für klare Verhältnisse. Das Team von Ali Kaya bleibt in der Kreisliga München 2 mit einem Punkt Rückstand Zweiter (29 Punkte). Die Anadolu-Reserve rutschte mit einem 1:4 gegen den FC Kosoba München II in der Tabelle der A-Klasse München 3 ab, wo die Mannschaft nun Zehnter ist (16 Punkte).

Alle Spiele und Berichte auf einen Klick:

7. Liga (BOL)8. Liga (BZL Süd)9. Liga (KL Mü. 2)9. Liga (KL Zugsp. 2)10. Liga (KKL Mü. 3)11. Liga (AKL Mü. 3)11. Liga (AKL Zugsp. 2)12. Liga (BKL Mü. 3)13. Liga (CKL Mü. 4)13. Liga (CKL Zugsp. 2) 

Posted in: Fußball