Planegg patzt im Saisonfinale

Posted on 2. Juni 2010

1


Würmtal Fußball 2009-2010 30. SpT SV Planegg-Krailling (A) SV Aubing Andreas Götz. Foto: Robert M. Frank.

Zumindest den TSV Gräfelfing wollte der SVP am letzten Spieltag noch überholen. Doch daraus wurde nichts. Das Saisonziel mehr als erreicht haben hingegen der TV Stockdorf und die DJK München-Pasing. Die Stockdorfer dürfen als Aufsteiger in ein Bereinigungsspiel um die Aufstiegs-Relegation. Die Pasinger feierten die Meisterschaft.

 

Auch das letzte Wochenende der Saison verlief für die Würmtal-Klubs schwach. Obwohl es wieder einmal nur zu sehr wenigen Punkten reichte (1,45 im Schnitt), lief die Würmtal-Torfabrik aber wieder auf Hochtouren. Starnberg, Stockdorf, die DJK Würmtal und die DJK Pasing trafen mindestens sechs Mal ins gegnerische Gehäuse.

Die Starnberger Teams blieben vor einer Niederlage genauso wenig verschont wie die Süd-Klubs, wo Gauting eine Pleite im Finale hinnehmen musste. Während bei den Mitte-Vereinen ebenfalls kein Team ungeschlagen blieb, gab es bei den Pasinger Mannschaften fast nur Gewinner.

Würmtal-Würmsee: Zehn Gegentore

Die FT Starnberg 09 hat sich mit einem 6:5 (3:4)-Torefestival beim SV Kirchanschöring von seinen Fans verabschiedet. Michael Marinkovic (15./47.), Kristian Knapic (20.), Christoph Kunert (33./46.) und Patrick Allihn (62.) beglückten die FT-Anhänger mit sechs Toren im Saisonfinale. Nach verschlafenen Anfangsminuten drehten die „Seelöwen“ das Spiel vor allem durch einen Blitzstart in der zweiten Halbzeit, die am Ende fünf Gegentore vergessen ließen. Starnberg schließt die Saison mit einem ordentlichen fünften Platz ab (45 Punkte).

Auch bei der FT-Reserve klingelte es beim 2:5 (0:2) beim 1. SC Gröbenzell fünf Mal im eigenen Kasten. Ali Ghazi (55.) und Florian Auburger (85.) besorgten mit ihren beiden Treffern lediglich Ergebniskosmetik gegen überlegene Gröbenzeller. Die FT-Reserve beendet die Saison mit 40 Punkten auf dem sechsten Platz.

Würmtal-Süd: Stockdorf spielt um Platz zwei

Der TV 1911 Stockdorf geht nach dem 2:0 (0:0)-Sieg beim SV Inning/A. in die Verlängerung. Der A-Klasse Aufsteiger erkämpfte sich trotz eines verschossenen Elfmeters einen Sieg durch zwei Tore des stark aufgelegten U19-Spielers Marco Gühl (56./ 68.) heraus. Damit geht es für die „Stockdorfer Jungs“ in der kommenden Woche ins Bereinigungsspiel um Platz zwei gegen den punktgleichen FC Puchheim. Die TVS-Reservemannschaft musste sich nach dem 6:3 (5:2)-Erfolg gegen die Inninger Reserve am Ende mit dem dritten Platz zufrieden geben, der gerade nicht mehr zum B-Klasse-Aufstieg berechtigt. In Inning schossen Martin Friedrich (20./32./40.), John Schmidt (38.), Peter Leidl (42.) und Valentin Voigt (FE, 60.) die Tore.

Beim Gautinger SC war die Luft zum Saisonende raus. gegen den Meister SC Maisach II ging die Truppe von Trainer Lutz Tietz klar und deutlich mit 0:5 unter. Dennoch können sich die GSCler freuen, denn der dritte Platz reicht am Ende zum direkten Aufstieg in die A-Klasse. Weniger erfolgreich lief die Saison bei der Reserve, die nach einer soliden Hinrunde, ihre Mannschaft wenige Spieltage vor dem Saisonende wegen Personalmangels vom Spielbetrieb abmelden mussten.

Würmtal-Mitte: Versöhnlicher DJK-Abschluss

Dem TSV Gräfelfing glückte mit einem 6:2 (4:1)-Auswärtserfolg beim TuS Holzkirchen ein versöhnlicher Saisonabschluss. Gegen den Mitkonkurrenten um den dritten Platz nutzte die Elf von Trainer Udo Schunn die Schwächen in der Defensive eiskalt aus. Markus Kaintzyk (16.), Muhamet Mucolli (30./45.), Christian Kraus (36.) und Andreas Gries (78./90.) machten den klaren Sieg perfekt. Mit 50 Punkten schließt die Gräfelfinger erste die Saison mit dem dritten Platz ab. Die Reserve muss die verkorkste Saison nach einem 1:1 (1:0) im Würmtal-Derby gegen die DJK Würmtal mit einem neunten Platz abhaken. Gegen die DJK traf Damir Erlic (7.) zur frühen Führung.

Würmtal Fußball 2009-2010 30. SpT SV Planegg-Krailling (A) SV Aubing Andreas Götz

Ausgebremst. SVP-Akteur Andreas Götz (oben) wird resolut gestoppt.

Der SV Planegg-Krailling muss das Finale punktlos beenden. Die erste Mannschaft zeigte sich beim 1:2 (0:1) beim abstiegsbedrohten SV Aubing zwar mit einer kompakten Leistung. Dennoch reichte ein Tor von Markus Steber (68.) nicht für einen Sieg, gerade auch deswegen, weil der Torjäger in der zweiten Halbzeit eine hundertprozentige Chance grob fahrlässig ausließ. Das Reserveteam beendete die Saison mit einer 0:2 (0:1)-Niederlage gegen die Sportfreunde Pasing und Platz fünf in der Tabelle (35 Punkte). Trotz numerischer Überzahl über gut 70 Minuten langte es gegen die Pasinger am Ende wegen der mangelnden Chancenauswertung zu keinem Tor.

Das erste Team der DJK Würmtal-Planegg blieb in der letzten Woche ungeschlagen. Beim 3:1 (1:1) gegen den BSC Sendling trafen Dimitrij Friedrich (27.) und Joshua Stadler (64./69.) für die DJKler. Im Würmtal-Derby vor heimischem Publikum sprang gegen den TSV Gräfelfing II mit einem 1:1 (0:1) zumindest ein Zähler heraus. Würmtal-Urgestein Hermann Mayer glückte in seinem letzten Spiel der Treffer für die DJKler (65.), die zum Saisonende Tabellenplatz sechs belegen 34 Punkte). Die zweite Mannschaft konnte sich trotz fünf Toren keinen Dreier sichern. Nach dem 5:6 gegen den SV Untermenzing II belegt die Mannschaft den zehnten Platz (16 Punkte).

Würmtal-Nord: SpFr und DJK feiern Aufstieg

Die DJK München-Pasing feierte mit einem 4:2 (2:2) gegen den FC Anadolu Mü. die Meisterschaft (51 Punkte) und den direkten Bezirksliga-Aufstieg. Gegen den Rivalen, der auf der gleichen Anlage spielt, ging es knapp her. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit bestimmten die Pasinger erst in der zweiten Hälfte das Spielgeschehen. Die Tore Sven Paul (20./ 55.) und Raphael Schwarz (72.) wurden durch ein Anadolu-Eigentor (35.) ergänzt. Für die zwei weiteren DJK-Teams verlief die Final-Woche enttäuschend. Die zweite Mannschaft verlor gegen den FC Anadolu Mü. II nach den DJK-Toren von Simon Kuhn (72.) und Julian Franz (79.) mit 2:3 (0:2) und muss sich mit einem sechsten Tabellenplatz (37 Punkte) zufrieden geben. Noch schlechter lief es für die dritte Mannschaft, die zweimal (mit 0:X gegen den MTV 1879 Mü. II sowie 1:3 im Pasinger Derby gegen die SpFr Pasing II) verlor und am Saisonende auf Position acht (34 Punkte) rangiert.

Bei der TSG Pasing lief es zum Abschluss gut. Dank eines 2:0 (1:0) gegen den BSC Sendling schließen die TSGler die Saison mit einem guten dritten Platz (51 Punkte) ab. Stefan Huber (25.) und Sebastian Karges (47.) brachten den nie gefährdeten Sieg unter Dach und Fach. Auch die zweite Mannschaft konnte die Reserve des BSC Sendling mit 5:3 besiegen. Mit 42 Punkten und dem vierten Platz war es auch für die TSG-Zweite ein versöhnlicher Saisonabschluss.

Die SpFr Pasing 03 hatten nach dem bereits schon vergangene Woche perfekt gemachten Klassenerhalt zudem den Aufstieg der Reservemannschaft zu feiern. Aber auch das erste Team ließ im Finale nicht locker und schlug mit zwei Toren von Florian Tschiatschek (25.) und  Sebastian Sommer (60.) den SV Planegg-Krailling II 2:0 (1:0) im Würmtal-Derby. Negativer Höhepunkt war lediglich eine rote Karte für Spielertrainer Christian Wambsganz in der 18. Minute. Positiv in Erscheinung trat hingegen die zweite Mannschaft, die im Pasinger Derby gegen die DJK Mü.-Pasing II mit 3:1 gewann. Zwar reichte es mit dem Sieg der Sportfreunde-Reserve wegen einem Sieg der Konkurrenz nicht mehr zur Meisterschaft. Mit dem zweiten Platz (52 Punkte) steigen die Pasinger dennoch direkt in die B-Klasse auf.

BLOGpunkt Sport-Links:

Tabelle 7. Liga (Bezirksoberliga Oberbayern)

Tabelle 8. Liga (Bezirksliga Süd, Oberbayern)

Tabelle 9. Liga (Kreisliga München 2)

Tabelle 9. Liga (Kreisliga Zugspitze 2)

Tabelle 10. Liga (Kreisklasse München 3)

Tabelle 11. Liga (A-Klasse Zugspitze 2)

Tabelle 12. Liga (B-Klasse München 3)

Tabelle 12. Liga (B-Klasse Zugspitze 2)

Tabelle 13. Liga (C-Klasse München 4)

Tabelle 13. Liga (C-Klasse Zugspitze 2)

BLOGpunkt Sport-Statistik (KW 22):Spiele:                                                            17Würmtal-Derbys:                                          3Bilanz (Sieg-Remis-Niederlage):              9-2-9Punkte:                                                           29Punkte im Schnitt:                                        1,45

Tore:                                                               52:47

Tore / Gegentore im Schnitt:                      2,74 / 2,47

Ergebnisse (KW 23):

BOL:

SV Kirchanschöring – FT Starnberg 09 5:6 (4:3)

BZL Süd:

SV Aubing – SV Planegg-Krailling 2:1 (1:0), TuS Holzkirchen TSV Gräfelfing 2:6 (1:4)

KL Mü. 2:

DJK Mü.-Pasing – FC Anadolu Mü. 4:2 (2:2)

KL Zugs. 2:   

1. SC Gröbenzell FT Starnberg 09 II 5:2 (2:0)

KKL Mü. 3:

BSC Sendling Mü. – DJK Würmtal-Planegg 1:3 (1:1), TSG Pasing – BSC Sendling Mü. 2:0 (1:0), DJK Würmtal-Planegg – TSV Gräfelfing II 1:1 (0:1), SV Planegg-Kr. II – SpFr Pasing Mü. 0:2 (0:1)

AKL Zugs. 2:

SV Inning/A. – TV 1911 Stockdorf 0:2 (0:0)

BKL Mü. 3:

DJK Mü.-Pasing II – FC Anadolu Mü. II 2:3 (0:2), TSG Pasing Mü. II  – BSC Sendling Mü. II 5:3, DJK Würmtal-Plan. II – SV Untermenzing II 5:6

BKL Zugs. 2:

SC Maisach II Gautinger SC 5:0

CKL Mü. 4:

MTV 1879 Mü. II – DJK Mü.-Pasing III X:0, DJK Mü.-Pasing IIISpFr Pasing Mü. II 1:3 

CKL Zugs. 2:

SV Inning/A. II  TV 1911 Stockdorf II 3:6 (2:5), Gautinger SC II (zurückgez.)

Aufsteiger:

DJK-Mü.Pasing (Meister KL Mü. 2), Gautinger SC (3. B-Klasse Zugsp. 2), SpFrd Pasing 03 II (2. C-Klasse Mü. 4)

Relegations-/Bereinigungsspiele:

TV 1911 Stockdorf (Spiel um Relegationsplatz zwei, A-Klasse Zugsp. 2)

 Absteiger: keine 

Vorschau Relegation (KW 24):

Bereinigungsspiele zur Kreisklasse Zugspitze: FC Puchheim – TV 1911 Stockdorf (MI 02.06., 18:30 Uhr, Ort: SC Unterpfaffenhofen-Germering)

Relegationsspiele zur Kreisklasse Zugspitze: Nur bei einem TVS-Sieg: TV Stockdorf – SC Olching II (SO 06.06., 14:30 Uhr, Ort: SV Mammendorf)

Posted in: Fußball