Starnberg zurück in der Spur

Posted on 4. Mai 2010

0


FT Starnberg 09

Für viele der Würmtal-Klubs gilt es, die vergangenen Tage abzuhaken. Außer Starnberg, Planegg und die Pasinger Teams erwischten alle anderen Würmtal-Klubs in der englischen Woche mindestens eine kalte Dusche. Vor allem Gräfelfing II rutscht immer weiter ab.Die Punktausbeute aus den 27 Spielen sank an diesem Spieltag auf ein Rekordtief. Nach einem Spieltag unter der Woche sowie den Paarungen am Wochenende verbuchten die Würmtal-Kicker nur 46 Zähler (1,64 im Schnitt) auf dem Punktekonto. Herbe Klatschen hagelte es vor allem für Gräfelfing.

Starnbergs Teams haben sich nach einem punktlosen Wochenende in der vorangegangenen Woche wieder erholt. Für die Süd-Klubs in Gauting und Stockdorf setzte es unangenehme Dämpfer. Bei den Mitte-Teams ragte vor allem Planegg heraus. Die Nord-Vereine aus Pasing sind weiterhin im Aufwind.

Würmtal-Würmsee: Starnberg zurück in der Erfolgsspur

Die FT Starnberg 09 riss das Ruder wieder herum und fuhr mit der ersten Mannschaft nach der Niederlage am vergangenen Spieltag wieder unter der Woche einen Dreier ein. Beim Nachholspieltag gewann die Baum-Elf mit 4:2 gegen die SE Freising. Christoph Kunert (26.) erzielte die Führung bevor Michael Marinkovic  mit einem Dreierpack (60./63./73.) den zwischenzeitlichen 1:2-Pausenrückstand wieder drehte. Am Wochenende lief es für die „Seelöwen“ beim ASV Dachau nicht ganz so erfolgreich. Zwar kämpften sich die FTler nach einem 0:1 wieder durch einen Treffer von Markus Marchner (39.) wieder heran, hatten aber Glück dass Dachaus Sebastian Backer den Siegtreffer vergab und einen Foulelfmeter nur an den Außenpfosten setzte (70.).

Die FT-Reserve hatte im Spiel unter der Woche gegen den TSV Herrsching den Sieg auf dem Fuß. Die mannschaftlich geschlossen auftretende Elf von Trainer Milan Lapuh tat sich mit dem Toreschießen gegen den Landkreis-Konkurrenten vom Ammersee schwer. Nach dem verschossenen Elfmeter von Franz Pienßel musste die Mannschaft mit einem 0:0 leben.

Würmtal-Süd: Rückschläge und Verletzungen

Der TV 1911 Stockdorf musste sich im Wochenspieltag bei GW Gröbenzell nach zuletzt zwei Siegen in Folge mit einem Punkt zufrieden geben. Den lethargisch auftretenden Stockdorfern gelang es gegen den Abstiegskandidaten nicht, in Führung zu gehen. Nach vier Aluminiumtreffern sowie dem 0:1 Rückstand (70.) auf dem kleinen Kunstrasen, markierte der TVS nur noch der Ausgleich durch Martin Endriss (83.). Am Wochenende erwischten die Stockdorfer gegen den FC Puchheim einen rabenschwarzen Tag. Die „Stockdorfer Jungs“ verloren ihr erstes Heimspiel der Saison deutlich mit 0:4 und hatten bei den ersten beiden Torhütern zwei verletzungsbedingte Ausfälle zu beklagen.

Etwas besser stelte sich die Stockdorfer Reserve an und revanchierten sich unter der Woche beim GW Gröbenzell II mit einem 3:0-Sieg durch Tore von Crispin Ikonomopulos, Matthias Körner und Michael Bliemel für das Spiel der Ersten in Gröbenzell. Am Wochenende sprang nach einer 4:1-Führung nach 70 Minuten sowie mit einem schwer verletzt spielenden Torhüter nur ein 4:4 heraus.

Der Gautinger SC hat nach der zweiten Heimniederlage die Tabellenführung abgeben müssen. Gegen den Konkurenten um den Aufstieg, den TSV Gilching-Argelsried II, verloren die Gautinger mit 1:2. Eine Trendwende schaffte die Elf von Trainer Lutz Tietz dann am Wochende. Durch ein spätes Tor von Baris Bekmezci (80.) sicherte sich der GSC den knappen Sieg gegen den FSV Eching/A. II.

Die Gautinger Reserve konnte ebenfalls einen Sieg verbuchen. Allerdings gewann die Mannschaft ihre Partie gegen den SV Inning/A. am grünen Tisch mit X:0. Am Wochenende war die GSC-Reserve dann beim ASV Biburg II zu Gast, der die Gautinger mit einer 4:5-Niederlage wieder nach Hause schickte.

Würmtal-Mitte: Gräfelfing II kassiert Derby-Klatsche

Die kalte Dusche lauerte auf den TSV Gräfelfing bereits Mitte der Woche beim Abstiegsaspiranten SC Gaissach. Die Elf von Trainer Udo Schunn konnte einen zwischenzeitlichen 0:3-Rückstand nicht mehr aufholen und musste sich trotz zweier Treffer von Christian Kraus (53.) und Adnan Velic (59.) deutlich mit 2:6 geschlagen geben. Am Wochenende kratzten die Schunn-Mannen wieder die Kurve und siegten deutlich in Grünwald. Velic (68./88.) und Muhamet Mucolli (83.) steuerten die TSV-Tore bei. Alles andere als die Kurve gekratzt hat die zweite Mannschaft. Unter der Woche hagelte es im Würmtal-Derby gegen den SV Planegg-Krailling II eine heftige Niederlage, wo Spielertrainer Damir Erlic lediglich einen Ehrentreffer markierte (90.). Nur unwesentlich besser lief es dann am Wochenende beim FC Hertha, wo die „Wölfe“-Reserve torlos mit 0:2 unterlag und sogar einen Elfmeter verschoss (80.).

Der SV Planegg-Krailling blieb in der Woche vor Rückschlägen bewahrt. Die erste Mannschaft ergatterte sich sechs Punkte in zwei Spielen. Unter der Woche gelang der Stadler-Elf ein 1:0 beim TSV Grünwald durch Christoph Ettl (56.). Am Wochenende gelang dem SVP beim SV Bad Tölz auch dank einer frühen Roten Karte des SV-Keepers Markus Lachenmair (10.) ein Auswärtssieg. Markus Steber (25./40.) und Stefan Suchanke (80.) machten den 3:2-Sieg perfekt. Die zweite SVP-Mannschaft startete in diese Woche auch stark. Nach dem Kantersieg im Derby gegen den TSV Gräfelfing durch zehn Tore von Mario Zippel (20./49./82.), Maximilian Hinz (34./40./77./85.), Matthias Schmidt (63./75.) und Michael Ettl (Foulelfmeter, 69.) setzte es am Wochenende aber beim Abstiegskandidaten TSV Solln II einen Dämpfer. Trotz spielerischer sowie numerischer Überlegenheit reichte es nur noch zum Ausgleichstreffer von Benedikt Hort (74.).

Die DJK Würmtal-Planegg hatte am Nachholspieltag unter der Woche mit der ersten Mannschaft spielfrei. Am Wochenende kassierten die Würmtaler beim FC Ludwigsvorstadt die dritte Niederlage in diesem Jahr. Zwar konnten die ersatzgeschwächten DJKler durch Andreas Rossmeier (10.) und Domink Rathner (44.) ausgleichen. Doch am Ende reichte das nicht zu einem Punktgewinn. Das tat es auch für die DJK-Reservemannschaft nicht. Im Spiel gegen den SV Germering II setzte es für die Würmtaler unter der Woche eine deutliche 2:5-Niederlage. Am Wochenende hatte die Reserve spielfrei.

Würmtal-Nord:

Die DJK München-Pasing verpasste die große Chance, an der Tabellenspitze davonzuziehen. Beim SV Laim verpasste es die Elf von Trainer Walter Damasch, den Sack nach einer zweimaligen Führung mit den Toren von Raphael Schwarz (24.), Sven Paul (52.) zuzumachen und noch ein weiteres Tor zu erzielen. Am Ende reichte es nur zu einem Remis. Die zweite Mannschaft bleibt weiter auf Erfolgskurs und fuhr in dieser Woche den dritten und vierten Sieg in Folge ein. Beim SV Untermenzing gewann die Truppe durch Tore von Daniel Araya (7./46.), Mentor Sefedini (30.), Vassilios Agorastos (76.) und Levin Hennicker klar mit 5:2. Knapper wurde es am Wochenende beim SV Laim III. Doch Am Ende reichte es dank zweier Treffer von Phillip Pavel (30./71.) zu einem knappen Sieg. Den konnte auch die dritte DJK-Mannschaft einfahren, die beim FC Español ebenfalls knapp mit 2:1 gewann.

Auch bei der TSG Pasing ging es knapp einher. Gegen den SV Sentilo-Blumenau kam die Mannschaft auf schwierigen Platzverhältnissen kaum in Schwung und hatte Glück, dass die Gastgeber mehrfach nur das Aluminium trafen. Doch die Karges-Truppe steckte nicht auf und entschied die Partie mit einer kämpferischen Leistung und mit dem Tor des Spiels durch Christian Krug (63.) für sich. Die zweite TSG-Mannschaft hatte gegen die Sentilo-Reserve nicht so viel Glück und musste am Ende mit einem 1:1 leben.

Die SpFr Pasing 03 geben die Hoffnung im Abstiegskampf weiterhin nicht auf. Gegen den BSC Sendling gelang der Wambsganz-Elf ein wichtiger Dreier. Nach stürmischem Beginn der Gäste gelang Maximilian Klotz gegen den Mitkonkurrenten um den Gang in die A-Klasse der entscheidende Treffer (76.). Die Sportfreunde bestraften mit dem Sieg die schwache Chancenverwertung des Gegners und rutschten mit dem Erfolg bis auf einen Punkt auf die Nichtabstiegszone heran. Die SpFr-Reserve hatte am Wochenende spielfrei.

BLOGpunkt Sport-Statistik (KW 19):

Spiele:                                                            27     

Würmtal-Derbys:                                           1

Bilanz (Sieg-Remis-Niederlage):                13-7-8

Punkte:                                                           46

Punkte im Schnitt:                                         1,64

Tore:                                                               64:51

Tore / Gegentore im Schnitt:                        2,29 / 1,82

Ergebnisse (KW 19):

BOL:               FT Starnberg 09            –     SE Freising                        4:2 (1:2)

                        ASV Dachau                   –     FT Starnberg 09               1:1 (1:1)

BZL Süd:        SV Planegg-Krailling   –     TSV Grünwald                    1:0 (0:0)

                        SC Gaissach                   –     TSV Gräfelfing                  6:2 (2:0)

                        TSV Grünwald                 –     TSV Gräfelfing                  0:3 (0:0)

                        SV Bad Tölz                    –     SV Planegg-Krailling      2:3 (0:2)

KL Mü. 2:        SV München Laim          –     DJK Mü.-Pasing               2:2 (1:1)

KL Zugs. 2:    FT Starnberg 09 II         –     TSV Herrsching                  0:0

KKL Mü. 3:     TSV Gräfelfing II           –     SV Planegg-Kr. II             1:10 (0:3)

                        FC Hertha Mü.                 –     TSV Gräfelfing II               2:0 (1:0)

                        FC Ludwigsvorstadt       –     DJK Würmtal Planegg   3:2 (2:2)

                        TSV Mü.-Solln II               –     SV Planegg-Kr. II             1:1 (0:0)

                        SpFr Pasing Mü.           –     BSC Sendling Mü.             1:0 (0:0)

                        SV Sentilo-Blumenau     –     TSG Pasing Mü.               0:1 (0:0)

AKL Zugs. 2:  GW Gröbenzell                –     TV 1911 Stockdorf          1:1 (0:0)

                        TV 1911 Stockdorf       –     FC Puchheim                     0:4 (0:1)

BKL Mü. 3:     SV 1925 Untermenz. II  –     DJK Mü.-Pasing II           1:5 (1:2)

                        DJK Würmtal-Plan. II   –     SV Germering II                 2:5

                        SV Mü. Laim III                –     DJK Mü.-Pasing II            1:2 (0:1)

                        Sentilo-Blumenau II         –     TSG Pasing Mü. II            1:1

                        DJK Würmtal-Plan. II   –     spielfrei

BKL Zugs. 2Gautinger SC                 –     TSV Gilching/A. II               1:2

                        FSV Eching a. A. II          –     Gautinger SC                    0:1

CKL Mü. 4:     FC Espanol Mü.              –     DJK Mü.-Pasing III           1:2

                        SpFr Pasing Mü. II        –     spielfrei

CKL Zugs. 2: GW Gröbenzell II             –     TV 1911 Stockdorf II       0:3 (0:0)

                        Gautinger SC II              –     SV Inning/A. II                     X:0 

                        TV 1911 Stockdorf II    –     FC Puchheim II                   4:4 (4:1)

                        ASV Biburg II                   –     Gautinger SC II                 5:4

Vorschau (KW 20):

BOL:               FT Starnberg 09            –     SV Erlbach                         SA 08.05.      15:00

BZL Süd:        TSV Gräfelfing               –     SV Bad Tölz                       SO 09.05.     15:00

                        SV Planegg-Krailling   –     SC FFB II                            SO 09.05.     15:00

KL Mü. 2:        DJK Mü.-Pasing            –     SV Pullach II                        SO 09.05.     15:00

KL Zugs. 2:    FT Starnberg 09 II        –     TSV Oberalting                  1:0

                        FT Starnberg 09 II         –     TSV Gilching/A.                  SO 09.05.     15:00

KKL Mü. 3:     SpFr Pasing Mü.                TSV Mü. Solln II                2:1

                        SV Planegg-Kr. II          –     FC Ludwigsvorstadt          SO 09.05.     12:45

                        BSC Sendling Mü.          –     TSV Gräfelfing II               SO 09.05.     14:15

                        FC Bosna i. Herc.           –     SpFr Pasing Mü.              SO 09.05.     14:30

                        TSG Pasing Mü.            –     TSV Neuried                       SO 09.05.     14:30

                        DJK Würmtal-Plan.      –     Sentilo-Blumenau               SO 09.05.     14:30

AKL Zugs. 2:  SC Wessling                   –     TV 1911 Stockdorf          SO 09.05.     15:00

BKL Mü. 3:     TSG Pasing Mü. II         –     ESV München II                  SO 09.05.     12:45

                        DJK Würmtal-Plan. II   –     Sentilo-Blumenau               SO 09.05.     12:45

                        DJK Mü.-Pasing II         –     spielfrei                              

BKL Zugs. 2Gautinger SC                 –     1. SC Gröbenzell III            SO 09.05.     15:00

CKL Mü. 4:     DJK Mü.-Pasing III            FC Oly. Moosach              2:3

                        SV Germering III              –     SpFr Pasing Mü. II           SO 09.05.     10:30

                        DJK Mü.-Pasing III        –     FC Ludwigsvorstadt II        SO 09.05.     10:15

CKL Zugs. 2: SV R/W Überacker II      –     TV 1911 Stockdorf II       SO 09.05.     13:15

                        Gautinger SC II              –     TSV Gernlinden II            SO 09.05.     13:15

BLOGpunkt Sport-Links:

Tabelle 7. Liga (Bezirksoberliga Oberbayern)

Tabelle 8. Liga (Bezirksliga Süd, Oberbayern)

Tabelle 9. Liga (Kreisliga München 2)

Tabelle 9. Liga (Kreisliga Zugspitze 2)

Tabelle 10. Liga (Kreisklasse München 3)

Tabelle 11. Liga (A-Klasse Zugspitze 2)

Tabelle 12. Liga (B-Klasse München 3)

Tabelle 12. Liga (B-Klasse Zugspitze 2)

Tabelle 13. Liga (C-Klasse München 4)

Tabelle 13. Liga (C-Klasse Zugspitze 2)

Posted in: Fußball